Auszeichnungen

Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ)

Bild: Logo KTQ

Worum gehts?

Kliniken, die nach KTQ zertifiziert sind, lassen ihre Strukturen und Abläufe regelmäßig von externen Gutachtern prüfen mit dem Ziel, die Qualität kontinuierlich zu verbessern.

Wer ist Träger des Verfahrens?

Träger sind KTQ-Verfahrens sind die Verbände der Kranken- und Pflegekassen auf Bundesebene, die Bundesärztekammer, die Deutsche Krankenhausgesellschaft und der Deutsche Pflegerat.

Was haben Sie als Patient davon?

Wenn Sie sich in einem KTQ-zertifizierten Krankenhaus behandeln lassen, dürfen Sie sich sicher sein: Die Klinik wurde von neutralen, externen Experten auf Herz und Nieren geprüft. Alle Abläufe – von der Vorbereitung eines stationären Aufenthalts über die medizinische und pflegerische Behandlung sowie Serviceleistungen bis hin zur Entlassung – werden den anspruchsvollen Vorgaben von KTQ gerecht.

VRA Gütesiegel

Worum gehts?

Das Gütesiegel des Verbands Rheumatischer Akutkliniken e.V. (VRA) zeichnet Kliniken für ihre hervorragende Diagnose und Therapie rheumatologischer Erkrankungen aus.

Die Auszeichnung dokumentiert unsere hohe Versorgungsqualität. Sie können das Siegel als Orientierungshilfe bei der Klinikwahl nutzen. Denn das Zertifikat erhält nur, wer eine besonders qualifizierte Therapie anbietet und strukturelle Voraussetzungen erfüllt.

Endocert

Bild: Logo Endocert

Worum gehts?

Das EndoCert Zertifikat bestätigt höchste Qualität beim künstlichen Gelenkersatz, also der Endoprothetik.

Wer ist Träger des Verfahrens?

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) hat emeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) und dem Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V. (BVOU) das Zertifikat ins Leben gerufen.

Was haben Sie als Patient davon?

Um Komplikationen beim Gelenkersatz zu verhindern, ist ein hohes Maß an Spezialisierung, Kompetenz und Erfahrung erforderlich. Das EndoCert Zertifikat erhält nur, wer diese Bedingungen erfüllt. Bei einer zertifizierten Kliniken können Sie deshalb sicher sein, dass Sie sich in die Hände ausgewiesener Experten der Endprothetik begeben.

FOCUS-Auszeichnungen

Bild: Focus Logos Orthopädie

Worum gehts?

Prof. Dr. med. Dr. hc. Joachim Grifka, Direktor der Orthopädischen Klinik für die Universität Regensburg, gehört seit über einem Jahrzehnt zu Deutschlands Top-Spezialisten im Bereich Hüft- und Kniechirurgie. des Magazins FOCUS GESUNDHEIT. Auch die Klinik selbst zählt bundesweit zu den besten Krankenhäusern. Sie trägt das FOCUS-Prädikat Top Nationales Krankenhaus.

Wer ist Träger des Verfahrens?

Die Auszeichnungen Top-Mediziner und Top-Krankenhaus werden jedes Jahr vom Magazin FOCUS Gesundheit veröffentlicht. Dazu befragt das Magazin Fachärzte und Patienten über Qualität und Zufriedenheit bei der Behandlung.

Was haben Sie als Patient davon?

Das FOCUS Siegel zeigt Ihnen, welche Mediziner sowohl von Experten als auch Patienten mit ähnlichen Problemen wie Sie gleichgut bewertet werden.

FOCUS Fußchirurgie

Bild: Focus Fusschirurgie

Dr. Jürgen Götz, Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, hat 2016 erstmals das FOCUS Siegel als Top-Mediziner Fußchirurgie erhalten.

Paincert

Logo: Paincert

Worum gehts?

Das Paincert Zertifikat bestätigt unserer Klinik eine ausgezeichnete Schmerztherapie.

Wer ist der Träger des Verfahrens?

Certkom e.V. ist eine Gesellschaft mit dem Ziel der Förderung von Qualifizierungs-maßnahmen auf dem Gebiet der Schmerzdiagnostik, Schmerztherapie und Palliativmedizin.
 

Was haben Sie als Patient davon?

Schmerzfreiheit ist ein Qualitätskriterium für unser Krankenhaus. Damit Sie sich möglichst schonend von einer Operation erholen können und um chronische Schmerzzustände erfolgreich zu behandeln, arbeiten verschiedene Berufsgruppen – angefangen von Ärzten über Pflegepersonal bis zu Physiotherapeuten und Psychologen – Hand in Hand. Diese Maßnahmen werden von Certcom genau überprüft. Außerdem bewerten Patienten per Fragebogen den Erfolg unserer Schmerztherapie.

 

DRG-Schwerpunktzentrum für Muskuloskelettale Radiologie

Bild: Zertifikat Schwerpunktzentrum

Worum gehts?

Als Schwerpunktzentrum für Muskuloskelettale Radiologie wird eine klinische Abteilung ausgezeichnet, wenn sie über eine bestimmte Ausstattung, klinische Einrichtungen und Untersuchungsspektren verfügt. Dazu zählen:

•    Radiologie mit Projektionsradiographie, CT, MRT, Ultraschall, Interventionen am Bewegungsapparat (z.B. Arthrographien, Biopsien, Tumorablationen, etc.)
•    Orthopädie und/oder Unfallchirurgie
•    Onkologie (optional)
•    Rheumatologie (optional)
•    Kinderklinik/Kinderorthopädie (optional)

Außerdem muss die Abteilung mindestens 10.000 Untersuchungen des Bewegungsapparates pro Jahr durchführen und sich regelmäßig mit anderen Abteilungen der Klinik austauschen.

Wer ist Träger des Verfahrens?

Träger des Verfahrens ist die Deutsche Röntgengesellschaft. Das Zertifikat vergibt die AG Bildgebende Verfahren des Bewegungsapparates.

Was haben Sie als Patient davon?

Bei einem zertifizierten Schwerpunktzentrum für Muskuloskelettale Radiologie können Sie sich sicher sein, dass Sie von erfahrenen Experten aus diesem Fachbereich untersucht werden.
 

Seite teilen: