Anschlussheilbehandlung

Bei vielen Erkrankungen ist es empfehlenswert, nach der Akutbehandlung in der Klinik eine Anschlussheilbehandlung (AHB) in Anspruch zu nehmen. Diese Rehabilitation nach dem Klinikaufenthalt hilft Ihnen, schneller wieder auf die Beine zu kommen oder sich im Alltag schnell wieder wohl zu fühlen.

Unser Angebot: Qualität aus einer Hand

Wir bringen Sie schnell wieder auf die Beine
Wir bringen Sie schnell wieder auf die Beine!

Reha-Klinik ist nicht gleich Reha-Klinik. Deshalb unterstützen wir Sie gerne bei der Wahl der für Sie richtigen Rehabilitationseinrichtung.

Gemeinsam mit unseren Asklepios- und MediClin-Partnerkliniken bieten wir Ihnen Qualität aus einer Hand - das hat für Sie viele Vorteile:

Starten Sie nahtlos in Ihre Reha

  • Unsere Reha-Partner bieten Ihnen modernste und mit den Ärzten auf Sie abgestimmte Therapie und ggf. Medikation, fürsorgliche und fachkompetente Pflege und eine genesungsfördernde Wohlfühlatmosphäre.
  • Sie haben große Chancen auf eine Direktverlegung: Sie können nahtlos in die Weiterbehandlung starten, sind früher wieder auf den Beinen und können damit auch früher wieder in Ihren Alltag zurückkehren.
  • Sie müssen sich um nichts kümmern: Wir füllen das Antragsformular gemeinsam mit Ihnen aus und leiten alle Unterlagen an den zuständigen Kostenträger weiter. In der Regel können wir sogar den Transfer in die Reha-Klinik für Sie organisieren.

Fachkrankenhaus und Reha unter einem Dach

Direkt neben dem Akutkrankenhaus, mitten im Kurpark, befindet sich unser Asklepios Zentrum für Rehabilitation. Nach Ihrem Krankenhausaufenthalt besteht hier für Sie die Möglichkeit, einer fächerübergreifenden Anschlussheilbehandlung.

Wenn Sie sich für einen Aufenthalt im Zentrum für Rehabiliation entscheiden, profitieren Sie von kurzen Wegen und enger Abstimmung Ihrer behandelnden Ärzte.

Drei Säulen für eine optimale Weiterversorgung

Damit Sie auch nach dem Krankenhausaufenthalt bei uns bestens weiterversorgt werden, helfen Ihnen verschiedene Ansprechpartner gerne weiter. Unser Konzept ruht dabei auf drei Säulen: Pflegeüberleitung, AHB-Management und Sozialdienst.

AHB-Management

Die Kolleginnen des AHB-Managements unterstützen Sie bei Ihrer geplanten Anschlussheilbehandlung nach dem Krankenhausaufenthalt. Sie beraten, leiten die Antragsstellung ein und terminieren ihre Maßnahme. Sollte eine pflegerische Hilfe nach Entlassung bis zum Beginn der AHB erforderlich sein, wird die Pflegeüberleitung informiert.

Pflegeüberleitung

Sie können sich an die Kolleginnen der Pflegeüberleitung wenden, wenn Sie zum Beispiel Hilfsmittel für Ihre Zeit im Krankenhaus oder zu Hause benötigen. Sollten Sie während der Zeit zwischen Krankenhaus und Anschlussheilbehandlung auf Unterstützung angewiesen sein, kann die Pflegeüberleitung den Kontakt zu Betreuungseinrichtungen vermitteln. Möchten Sie Kontakt mit einer Selbsthilfegruppe aufnehmen, zögern Sie nicht, die Kolleginnen darauf anzusprechen. Unsere Pflegeüberleitung verfügt über ein großes Netzwerk in ganz Bayern.    
Klicken Sie hier für weitere Informationen und Ihren Ansprechpartner

Sozialdienst

Unser Sozialdienst begleitet Sie während Ihrer Zeit im Zentrum für Rehabilitation. Er hilft bei Fragen zum Behindertengrad, zur beruflichen Wiedereingliederung sowie sozialen und rechtlichen Angelegenheiten.

Klicken Sie hier für weitere Informationen und Ihren Ansprechpartner.

 

Seite teilen: