Subchairs am Asklepios Campus Hamburg

Der Asklepios Campus Hamburg der Semmelweis Universität bildet an der jährlich 50 - 60 angehende Ärzte aus.
Zur Schärfung des universitären Profils ihrer Niederlassung etablierte die Semmelweis Universität in enger Abstimmung mit Asklepios zum 01.01.2016 die ersten Lehrstuhlbereiche zu Lehrstühlen der Semmelweis Universität am ACH, kurz: "Subchairs".

Die Erwartungen an die Subchairs sind vielfältig: dazu gehören unter anderem die Kooperation mit der Semmelweis Universität in Forschung und Lehre, eine bestimmte Mindestanzahl an Publikationen und eine bestimmte Mindestsumme eingeworbener Drittmittel pro Jahr, die Übernahme der Funktion eines Fachverantwortlichen am ACH, die Betreuung von Diplomarbeiten, sowie allgemein ein sichtbares Engagement in der Weiterentwicklung des ACH und der Profilierung der Asklepios Kliniken in Hamburg. Jeder Subchair wird von Asklepios mit Forschungsmitteln in Höhe von bis zu 100.000 Euro pro Jahr projektbezogen ausgestattet.


Im Herbst 2015 ernannte die Semmelweis Universität mit Prof. Dr. Karl J. Oldhafer, Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie, und PD Dr. Siegbert Faiss, dem damaligen Chefarzt für Gastroenterologie und Interventionelle Endoskopie, die Leiter der Lehrstuhlbereiche am ACH mit Wirkung zum 01.01.2016.  Prof. Dr. Oldhafer ist zugleich Repräsentant des Dekans der Medizinischen Fakultät der Semmelweis Universität und fachverantwortlicher Dozent für Chirurgie am Asklepios Campus Hamburg.

Zum 1. Januar 2020 haben mit Prof. Dr. med. Thomas von Hahn (AK Barmbek, Chefarzt Gastroenterologie und Interventionelle Endoskopie) für den Subchair Innere Medizin (Nachbesetzung für Prof. Dr. Siegbert Faiss), PD Dr. med. Dietmar Kivelitz (AK St. Georg, Chefarzt des Albers-Schönberg-Instituts für Strahlendiagnostik) für den neuen Subchair Radiologie und PD Dr. Dr. med. Lars Marquardt (AK Wandsbek, Leiter des Zentrums für Neurologie, Geriatrie und Ärztliches Qualitätsmanagement) für den neuen Subchair Neurologie ihre Ämter als Lehrstuhlbereichsleiter angetreten. Damit verfügt der ACH mit dem neu besetzten sowie den beiden neu hinzugekommenen Bereichen nun über vier Subchairs.

 

Seite teilen: