Neue Veranstaltungsreihe: die Semmelweis Grand Rounds

Auf dem Asklepios Campus Hamburg (ACH) wurde eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, die sich schon innerhalb kürzester Zeit erfolgreich etabliert hat: die Semmelweis Grand Rounds.

Prof. Dr. med. Karl J. Oldhafer

Der Aufbau einer solchen Event-Reihe war schon seit langem ein persönliches Ziel von Prof. Dr. Karl J. Oldhafer, dem Repräsentanten des Dekans am ACH. Schließlich hat er als junger Student dieses Veranstaltungskonzept an der University of Illinois in den USA selbst kennen- und schätzen gelernt.

 

Experten-Event mit Mehrwert

Jede Grand Round teilt sich in zwei Abschnitte. Sie beginnt im ersten Teil mit drei interessanten Fallvorstellungen, die in der Regel von Ärzten in der Weiterbildung vorgestellt werden. Jeder Fall wird von einem Experten kurz kommentiert und dann mit dem Plenum diskutiert.
 
Für die Diskussion ist genug Zeit eingeplant. Im Anschluss haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich in einer großzügig geplanten Pause bei Kaffee und Donuts weiter austauschen.
 

Der zweite Teil der Veranstaltung besteht aus einer „Key Lecture“, einem Schlüsselvortrag durch einen ausgewiesenen Referenten aus dem In- oder Ausland.
 
An den Semmelweis Grand Rounds beteiligen sich aktiv die Hamburger Asklepios Kliniken, die Asklepios Klinik Bad Oldesloe, das Bundeswehrkrankenhaus Hamburg und die Semmelweis Universität Budapest.

Ziele der Veranstaltung sind:

SSGR Mai 2015
Ziel der Veranstaltung
  • die Förderung und das konkretes Erleben einer problemorientierten Lehre, besonders für Studenten und junge Mediziner in der Weiterbildung
  • die Förderung des kollegialen Austauschs in der Gruppe von Interessierten des Faches
  • die Möglichkeit für Studierende oder junge Assistenten, sich mit erfahrenen Oberärzten und Chefärzten direkt und informell auszutauschen

Seite teilen: