Spezialstation für komplexe und psychotische Störungen

Das Behandlungsangebot der Station Sonnenhaus mit 18 Behandlungsplätzen richtet sich insbesondere an Patienten mit komplexen psychischen Erkrankungen, Psychosen und Zwangserkrankungen. Unter komplexen Erkrankungen verstehen wir eine Kombination aus ganz unterschiedlichen seelischen Störungen, die sich gegenseitig verstärken, zu viel Leid und häufig einer langen Krankheitsdauer führen und meist ambulant kaum behandelbar sind.

Unser multimodales (aus mehreren Komponenten bestehendes) Behandlungskonzept ist psychodynamisch ausgerichtet. Wir achten aufgrund unserer langjährigen klinischen Erfahrungen auf die besonderen Probleme von Patienten mit Psychosen und Zwangserkrankungen. Dazu zählen Schwierigkeiten im Kontakt mit anderen Menschen, insbesondere wenn es um Nähe, aber auch Konflikte und Auseinandersetzungen geht. Sie dabei zu unterstützen, hier die richtige „Dosis“ zwischen Nähe und Distanz, Hilfe und Selbstständigkeit zu finden, gehört zu unseren wichtigsten Aufgaben. Auf unsere Kompetenz und Erfahrungen können Sie sich verlassen.

Zu unserem Behandlungsangebot gehören folgende Elemente:

  • regelmäßige und intensive psychotherapeutische Einzel- und Gruppengespräche
  • Körper- und Sporttherapie
  • Gestaltungs- und Ergotherapie (Training alltagspraktischer Fähigkeiten)
  • Entspannungsverfahren (PMR: Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, Yoga, Tai Chi und Qigong)
  • Stresstoleranztraining und Achtsamkeitsübungen
  • Unterstützung durch unseren Sozialdienst und das Pflegeteam
  • Schul-, Studien- und Arbeitsbelastungsversuche
  • störungsspezifische Zusatzangebote wie zum Beispiel Expositionstraining bei Zwängen (Konfrontation) oder Metakognitives Training (Nachdenken über die eigenen Gedanken) für Psychosen

Sie interessieren sich für dieses Behandlungsangebot?

Unsere Oberärztin Frau Dr. Bettina Mardus und unsere leitende Psychologin Frau Dr. Nina Rullkötter geben Ihnen gerne weitere Auskünfte.

Die Anmeldung für eine stationäre Behandlung erfolgt über unseren Aufnahmedienst. Sie können aber auch gerne unseren Fragebogen für Patienten ausfüllen und uns zukommen lassen. Wir nehmen dann direkt mit Ihnen Kontakt auf, um die weiteren Schritte gemeinsam zu besprechen.

Seite teilen: