Impressum

Adresse

Asklepios Orthopädische Klinik Lindenlohe GmbH

Lindenlohe 18

92421 Schwandorf

 

Kontakt

Tel.: 0 94 31 888 0

Fax: 0 94 31 888 668

lindenlohe@asklepios.com

Gesetzliche Vertreter

Marco Walker, Marius Aach

Handelsregister

Registergericht: Königstein i. TS.

Registernummer: HRB 6385

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 239 549 589

Redaktion

Abteilung Marketing Niederbayern/Oberpfalz

kommunikation.lindenlohe@asklepios.com

Medizinproduktesicherheit

Für Fragen zur Medizinproduktesicherheit wenden Sie sich bitte an:

medizinproduktesicherheit.lindenlohe@asklepios.com

 

Bildmaterial

Asklepios Kliniken Verwaltungsgesellschaft mbH

istock: © LindaYolanda, © Yuri

fotolia: © Robert Kneschke, © Diana Taliun

altrofoto

shutterstock

Öffentliches Verfahrensverzeichnis gemäß § 4e Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Öffentliches Verfahrensverzeichnis der Asklepios Klinik Lindenlohe GmbH nach BDSG § 4e

1. Name der verantwortlichen Stelle

Asklepios Orthopädische Klinik Lindenlohe

2. Geschäftsführer

Hr. Marius Aach

Beauftragter Leiter der Datenverarbeitung

Markus Weigert

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle

Asklepios Orthopädische Klinik Lindenlohe, Lindenlohe 18,  92421 Schwandorf

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung

Hauptzweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten ist die Erfüllung von vertraglich vereinbarten medizinischen Leistungen. Nebenzweck ist die Personalverwaltung, Lieferantenverwaltung und Interessentenbetreuung

5. Personengruppen und die diesbezüglichen Datenkategorien

Zu Patienten werden Adressdaten, Ansprechpartner, Vertragsdaten, medizinische Diagnosen Röntgenbilder, Versicherungsdaten  benötigt. Von Mitarbeitern werden Vertragsstamm- und Abrechnungsdaten, sowie Planungsdaten benötigt. Zu den Lieferanten werden Vertragsstamm- und Abrechnungsdaten, benötigt. Zur Verwaltung von Interessenten werden Adressdaten benötigt. Zu allen Kategorien können im Rahmen der technischen Abwicklung Nutzungsdaten anfallen.

6. Empfänger, denen die Daten mitgeteilt werden

Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften. Externe Auftragnehmer im Rahmen eines Auftrages nach BDSG § 11. Interne und externe Stellen zur Erfüllung der vorgenannten Verfahrenszwecke.

7. Regelfristen für die Löschung der Daten

Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsvorschriften. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, sobald ihre Kenntnis für die Erfüllung des Zwecks der Speicherung nicht mehr erforderlich ist.

8. Datenübermittlung in Drittstaaten

Zurzeit nicht geplant.

Seite teilen: