Zentrale Notaufnahme

Dr. Vladimir Ivkovic
Dr. Vladimir Ivkovic, Ärztliche Leitung Zentrale Notaufnahme © Asklepios

In der zentralen Notaufnahme der Asklepios Klinik im Städtedreieck erwartet Sie 24 Stunden am Tag und an sieben Tage die Woche ein erfahrenes interdisziplinäres Team aus Ärzten und Pflegekräften.

Wir sind auf die Versorgung aller medizinischen Notfälle vorbereitet. Dazu gehören die ambulante Abklärung, Diagnostik und Therapie genauso wie die – bei schwereren Krankheitsbildern notwendige – direkte Überleitung zur stationären Krankenhausbehandlung. Die Zentrale Notaufnahme arbeitet dabei eng mit allen medizinischen Fachabteilungen sowie unseren Kooperationspartnern zusammen.

Im Rahmen eines Neubaus im Jahr 2017 sind in der Notaufnahme sieben Behandlungsplätze entstanden. Alle Räume sind mit modernster Technik und Überwachungseinheiten ausgestattet. Zudem steht ein Schockraum für die Versorgung von Schwerverletzten und lebensbedrohlich erkrankten Patienten bereit, der nach modernsten Standards ausgerüstet ist. Falls nötig, kann die Behandlung dann auf unserer interdisziplinären Intensivstation fortgesetzt werden.

Wir bitten um Verständnis

Ihre Wartezeit hängt von Ihrem Gesundheitszustand ab, nicht von Ihrer Ankunftszeit. Direkt nach Ihrer Anmeldung in unserer Notaufnahme prüfen wir Ihre Behandlungsdinglichkeit. Diese professionelle Ersteinschätzung, gemäß des international verwendeten Manchester-Triage -Systems, wird von unserem speziell geschulten Pflegepersonal durchgeführt.

So schnell wie möglich kümmert sich dann ein Arzt oder eine Ärztin um Ihre Beschwerden. Sollten weiterführende Untersuchungen erforderlich sein, werden sie gleich hier bei uns veranlasst.

Die räumliche Nähe zum Kliniklabor, der Röntgenabteilung und dem hauseigenen Computertomographen stellt den optimalen Behandlungsablauf ohne Zeitverlust sicher, selbstverständlich sind auch diese Abteilungen rund um die Uhr für Sie da.

Wichtige Hinweise

Um eine schnelle und reibungslose Aufnahme zu gewährleisten, ist es hilfreich, wenn Sie folgende Dokumente dabeihaben:

  • Krankenversichertenkarte
  • Einweisungsschein des behandelnden niedergelassenen Arztes, falls vorhanden
  • Medikamentenliste
  • vorhandene (Vor-)Befunde
  • wichtige medizinische Ausweise (z.B. Diabetesbuch, Allergiepass, Schrittmacherausweis, Marcumar-Ausweis, eventuell Patientenverfügung)
  • Kontaktdaten der nächsten Angehörigen

Die Notaufnahme ist eine eigene Betriebseinheit des Krankenhauses. Die ärztliche Leiterin der Notaufnahme ist organisatorisch direkt der Geschäftsführung unterstellt und von allen medizinischen Abteilungen des Hauses fachlich unabhängig. Sie übernimmt dabei die medizinische Verantwortung für die Patientenversorgung in der akuten Notfallphase bis hin zur Übergabe an einen Arzt einer Fachabteilung

Seite teilen: