Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen im Bundesgebiet gelten bis auf weiteres eingeschränkte Besuchsregelungen.
  • Täglich 1 Patient – 1 Besucher – 1 Stunde in der Zeit von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr.
  • Besucher erhalten Zugang mit Nachweis: Des vollständigen Impfschutzes, einer durchgemachten Covid-19-Infektion oder eines tagesaktuellen, negativen Antigen-Schnelltests.
  • Mund-Nasen-Schutz Pflicht für Besucher und besuchte Person.
  • Die Kontakterfassung der Besucher erfolgt durch die Mitarbeiter der Rezeption.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Team der Asklepios Klinik im Städtedreieck

Mehr erfahren

Moderne Wundbehandlung

Durchblutungsstörungen, Venenschwäche, Diabetes oder ein schwaches Immunsystem können der Grund dafür sein, dass Wunden oft lange bestehen. Für Betroffene bedeutet dies neben starken Schmerzen und einem unangenehmen Geruch auch eine enorme Einschränkung der Lebensqualität. Werden chronische Wunden nicht fachgerecht behandelt, kann in schlimmsten Fällen sogar Amputation drohen. Unsere Spezialisten für Gefäßchirurgie sind Ihre Ansprechpartner für eine optimale und phasengerechte Behandlung. Dank modernem Wundmanagement können auch Problemwunden gut und dauerhaft therapiert werden.

Der erste Schritt: die richtige Diagnose

Für eine erfolgreiche Therapie von chronischen Wunden ist es notwendig, den Auslöser ausfindig zu machen. Dafür braucht es viel Erfahrung, über die unsere Experten der Gefäßchirurgie verfügen. Um aus der Vielfalt von komplexen Therapiekonzepten das für den Patienten am besten geeignete herauszufinden, setzen unsere Wundspezialisten auf eine Reihe moderner Diagnosemöglichkeiten. Basis bildet eine umfassende Untersuchung sowie ein Gespräch, bei dem der behandelnde Arzt der Krankheitsgeschichte auf den Grund geht.

Genau auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Zur Behandlung chronischer Wunden stehen vielfältige moderne Methoden bereit, mit dem einfachen Verbinden einer Wunde ist es heute nicht mehr getan. Das moderne Wundmanagement gliedert sich in drei Schritte, unabhängig von der Ursache: nach der Reinigungs- und Entzündungsphase kommt es zur Neubildung von Gewebe, am Ende wird in der Regenerationsphase das neue Gewebe verstärkt und die Wunde ganz geschlossen. Für jede der Phasen gibt es zahlreiche unterstützende Materialien zur Wundversorgung. Mit diesen, so genannten hydroaktiven Produkten, lässt sich die lokale Wundtherapie optimieren, da sie stets für ein ideales Klima der Wunde sorgt.

Weiterhin gut versorgt

Vor Ihrer Entlassung besprechen wir mit Ihnen, was Sie in Zukunft besonders beachten müssen. Außerdem erhalten Sie einen Brief für Ihren weiterbehandelnden Arzt und Informationen zu eventuell notwendigen Nachsorgekontrollen.

Seite teilen: