Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen im Bundesgebiet müssen wir leider ab dem 02. November 2020 ein Besuchsverbot aussprechen. Kontakte und die damit verbundene potentielle Verbreitung des Corona-Virus sollen so bestmöglich eingeschränkt werden.

    Die folgenden Gruppen sind von dem Besuchsverbot ausgenommen;

  • Palliative Patienten
  • Eltern von Kindern
  • Väter von neugeborenen Kindern
  • Weitere Härtefälle
  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert. ► Wählen Sie den Notruf 112

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Allgemeinanästhesie

Bild: Monitoring bei OP

Das Vorgespräch

Vor jedem Anästhesieverfahren ist ein Gespräch zwischen dem Patienten und einem Anästhesisten notwendig und wichtig. Dabei lernt der Narkosearzt Sie und Ihre Krankengeschichte kennen und kann sich einen Eindruck von Ihrem Gesundheitszustand machen.

Unser Ziel ist, Ihre gesundheitlichen Probleme sowie eventuell vorhandene Ängste zu erkennen, um das für Sie geeignetste, schonendste und sicherste Anästhesieverfahren zu wählen. Wir erklären Ihnen dabei den Ablauf der Behandlung sowie die Vor - und Nachteile der jeweiligen Verfahren.

Die Narkose

Bei der Allgemeinanästhesie erhalten Sie von unseren Fachärzten verschiedene Medikamente, die Sie in einen vorübergehenden Zustand der Bewusst- und Schmerzlosigkeit versetzen. In der Regel entspricht die Dauer der Narkose auch der Dauer der Operation, sodass Sie kurz nach der Operation wieder aufwachen.

Während der Operation kommen modernste Techniken wie fremdblutsparende Maßnahmen (Strategien zur Vermeidung von Fremdblut-Transfusionen) oder eine EEG-gestützte (EEG: Verfahren zur grafischen Darstellung der Aktionsströme des Gehirns) Überwachung der Narkosetiefe zum Einsatz.

Nach der Operation betreuen wir Sie auf unserer modern ausgestatteten Wachstation (Intermediate Care Station). Dort hat Sie unser erfahrenes und speziell geschultes Fachpersonal Tag und Nacht im Blick. Die lückenlose Überwachung durch Herz-Kreislauf-Monitore gibt zusätzliche Sicherheit.

Seite teilen: