Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen im Bundesgebiet müssen wir leider ab dem 02. November 2020 ein Besuchsverbot aussprechen. Kontakte und die damit verbundene potentielle Verbreitung des Corona-Virus sollen so bestmöglich eingeschränkt werden.

    Die folgenden Gruppen sind von dem Besuchsverbot ausgenommen;

  • Palliative Patienten
  • Eltern von Kindern
  • Väter von neugeborenen Kindern
  • Weitere Härtefälle
  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert. ► Wählen Sie den Notruf 112

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

SILS (Single Incision Laparoscopic Surgery)

Die SILS-Technik ist ein minimalinvasives OP-Verfahren, bei dem der Operateur nur eine einzige Eintrittsstelle nutzt. Meist ist das der Nabel des Patienten.

Dr. Dropco arbeitet mit einer OP-Methode, die es sonst so vor allem in größeren Häusern gibt: die Single Incision Laparoscopic Surgery Technik (SILS). Hinter dem komplizierten Begriff versteckt sich – vereinfacht gesagt – eine Operation durch den Bauchnabel. Die Instrumente werden über einen kleinen Schnitt in den Nabel in den Bauchraum eingeführt. Durch eine Mini-Kamera, die an einem der Instrumente angebracht ist, weiß der Operateur genau, wo er sich befindet und welches der nächste Schritt ist. Die Technik erfordert jede Menge Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Über beides verfügt Dr. Dropco.

Die Eingriffe werden beim Verschluss von Hernien, Gallenblasenentfernungen oder Operationen an Dickdarm, Magen, Leber oder Bauchspeicheldrüse angewandt.

Seite teilen: