Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr lesen

Unfallverletzungen/Arbeitsunfälle

Die Klinik ist zertifiziertes Traumazentrum im Traumanetzwerk MV. Unsere Klinik ist somit spezialisiert auf die Versorgung polytraumatisierter, d.h. schwerverletzter Erwachsener und Kinder. Sowohl die Ärzte als auch die Pflegekräfte in der Notaufnahme sind extra in moderne Behandlungskonzepte der Schwerverletztenversorgung geschult (ATLS). Außerdem können weitere Fachärzte die Behandlung unfallverletzter Patienten bei Bedarf qualifiziert unterstützen.

Wir helfen Ihnen bei

  • Unfallverletzungen jeglicher Art
  • Arbeitsunfällen jeglicher Art

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Unsere Diagnostik für Verletze Patienten besteht zunächst aus der Anamnese und der klinischen Untersuchung. Die weiterführenden Maßnahmen setzen sich aus der Ultraschalluntersuchung (u.a. FAST-Scan ) und  röntgenologischen Untersuchungen wie z.B. der  konventionellen Röntgendiagnostik und der Computertomografie zusammen. Zusätzlich steht uns die Magnetresonanztomografie zur Beurteilung von Verletzungen hilfreich zur Seite.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Die Klinik kann somit Verletzungen jeden Schweregrades 24 Stunden/365 Tage im Jahr qualifiziert behandeln.

Die Ärzte der Klinik besetzen außerdem die Notarzteinsatzfahrzeuge des Kreises und sind somit auch schon am Unfallort in die Rettung und Behandlung der Unfallopfer eingebunden. So ist eine kollegiale "Hand in Hand" Zusammenarbeit von Rettungsdienst und Krankenhaus zum Wohle des Patienten sichergestellt.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Nach der initialen Versorgung und begonnener Rehabilitation im Krankenhaus werden Patienten, die einen Arbeitsunfall erlitten haben regelmäßig in unserer täglich besetzten BG-Ambulanz nachbehandelt. Die dort festgelegte Therapie, bestehend aus Schmerztherapie, Rehabilitation, Verordnung von benötigten  Hilfsmitteln und Physiotherapie wird ständig an die Bedürfnisse und den Genesungsfortschritt des Patienten angepasst. Bei Bedarf können von hier aus Patienten an weitere spezialisierte Abteilungen und Einrichtungen weitergeleitet werden.

Die sonstige Weiterbehandlung von Verletzten erfolgt in der Regel durch einen niedergelassenen Facharzt für Chirurgie/Orthopädie oder Unfallchirurgie in der Umgebung mit denen wir in enger Zusammenarbeit stehen. Bei Besonderheiten, Fragen oder im Falle einer weiteren nötigen Intervention steht unsere Abteilung täglich im Rahmen unserer Sprechstunden zur Verfügung. Eine Vorstellung der jeweiligen Patienten erfolgt durch eine Überweisung des behandelnden Facharztes für Chirurgie/Orthopädie oder Unfallchirurgie. Dadurch kann eine nachhaltige und umfassende Versorgung unserer Patienten sichergestellt werden.

 

Seite teilen: