Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr lesen

Gelenkerhalt/Gelenkersatz

Die Abnützung von Gelenken (Arthrose) ist eine weit verbreitete und schmerzhafte Erkrankung, welche die betroffenen stark einschränken kann. Neben der konservativen Behandlung kann bei deutlichen Beschwerden eine Operation sinnvoll sein.
Die niedergelassenen Orthopäden können Patienten zur Mitbeurteilung und Beratung in unsere Sprechstunde überweisen. Gemeinsam wird ein auf den Patienten zugeschnittenes Behandlungskonzept erarbeitet.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Neben dem Patientengespräch und der klinischen Untersuchung in unserer Sprechstunde ist uns auch die Überweisung zur bildgebenden Untersuchung (Röntgen, CT, MRT) möglich. Auswärtig erfolgte Untersuchungen können angesehen und beurteilt werden, wenn sie als CD mitgebracht und eingelesen werden können.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Wir bieten Ihnen die folgenden Leistungen an:

  • Gelenkerhalt durch Gelenkspiegelungen, Knorpelplastik oder dreidimensionaler Umstellung der Knochenachse (Osteotomie)
  • Implantation von Gelenksprothesen von Hüfte, Knie, Schulter, Ellenbogen, Hand- und Fingergelenken sowie in Ausnahmefällen vom Sprunggelenk
  • Verwendung verschiedener hochmoderner zertifizierter Kunstgelenke, welche zementfrei, oder unter Einsatz modernster Zementiertechniken eingesetzt werden können
  • Mimimalinvasive Hüft-Operationen. Dabei werden Muskeln nicht abgelöst, sondern beiseite gehalten, was zu geringeren Schmerzen nach der Operation führt.
  • Digitale Planung der Operation am Computer
  • Anwendung von Computer-Navigation zur Implantation von Knie- und Hüftgelenken
  • Durchführung von Revisionseingriffen (Wechseloperationen) bei Lockerungen, Infektionen, Knochenbrüchen im Prothesenbereich mit speziellen und z.T. individuell angefertigten Implantaten

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Im Anschluss an die Operation kann eine Entlassung nach Hause, eine Weiterbehandlung in unserer Klinik für Geriatrie, oder eine Anschluss-Heilbehandlung (Kur) geplant werden. Letztere kann als Direktverlegung oder von zu Hause aus erfolgen.

In speziellen Situationen, wird direkt eine Kontrolle in unserer Sprechstunde geplant.

Seite teilen: