Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr lesen

Schmerztherapie und Kurznarkosen für kleine Eingriffe

Schmerzen sind dramatisch für Kinder und ihre Umgebung und führen oftmals dazu, dass diese nicht wie gewohnt auf ihre Eltern reagieren. Zudem verweigern Kinder in vielen Fällen das Trinken und Essen.
Schmerzvermeidung und -behandlung sehen wir daher als ureigene kinderärztliche Aufgabe an, das gilt für Kinder in jeder Altersstufe, vom Baby bis hin zum Jugendlichen. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung mit schwerstkranken Kindern beherrschen wir die Anästhesie bei Kindern und führen sie routinemäßig bei schmerzhaften Eingriffen durch.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Besonders schmerzhafte Eingriffe und unangenehme Situationen für Kinder entstehen durch:

  • Verbrühungen und Verbrennungen
  • Unfälle
  • Postoperative Schmerzen
  • Lumbalpunktion (Gewinnung von Hirnwasser)
  • Knochenmarkpunktion (Gewinnung von blutbildendem Knochenmark)
  • Hautbiopsien (Gewinnung einer Hautprobe zur Untersuchung)
  • Darmspiegelung (Coloskopie)
  • vollständige Ruhigstellung bei bildgebenden Unterschungen (wie z.B. Kernspintomografie/MRT). Ohne eine ausreichende Schmerztherapie entstehen zum Teil verwackelte und unbrauchbare Bilder.

Bei diesen für die Kinder einschneidenden Erlebnissen stehen wir mit unserem Fachwissen an Ihrer Seite. Unser Ziel ist es, dass Ihr Kind so wenig negative Erinnerungen wie möglich an die geschilderten Situationen zurück behält.

Seite teilen: