Schlafstörungen

Guter Schlaf ist von höchster Wichtigkeit für die gesunde körperliche und geistige Entwicklung sowie das Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen. Dies umfasst die Dauer des Schlafs sowie die Schlaftiefe und Schlafqualität. Kinder mit gestörtem Schlaf haben oftmals Atemerkrankungen, Bluthochdruck, Atemaussetzer im Schlaf, Hyperaktivität, Leistungsschwäche in der Schule und psychologische Probleme wie Depression.
Diese Symptome lassen nicht unmittelbar den Zusammenhang zu einer Schlafstörung erkennen, daher bleiben leider Erkrankungen des Schlafs oftmals jahrelang unentdeckt. Weil es in vielen Fällen eine Behandlungsmöglichkeit gibt, betreuen wir mit Fachkräften aus mehreren Disziplinen ein Schlaflabor in unserem Haus. In diesem wird Ihr Kind von Fachärzten der Lungenheilkunde, Kinderheilkunde, Kinderkardiologie, Neurologie sowie spezialisierte Pflegekräfte in einem gemeinsamen Team betreut.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Nach einer Eingangsuntersuchung erhält Ihr Kind eine Schlafuntersuchung über Nacht im Krankenhaus, um gleichzeitig mit der Schlaftiefe die Hirnströme, Sauerstoffversorgung, Herzaktion und das Verhalten im Schlaf zu analysieren und daraus Behandlungsmaßnahmen gezielt abzuleiten.

Seite teilen: