Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

 

  • Anruf statt Wartezimmer / Notaufnahme:
    Bei Verdacht auf Infektion mit dem neuen Coronavirus kommen Sie bitte nicht direkt in die Notaufnahme, sondern rufen vorab Ihren Hausarzt oder den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an:
    ► Telefonnummer: 116 117
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen:
    Zum Schutz unserer Patienten & Mitarbeiter können wir Angehörigen & Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
    Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, damit wir unsere Patienten weiterhin bestmöglich versorgen können.
     
    Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr lesen
Bild: Mehrsprachige Grafik zum Besuchsverbot in den Asklepios Kliniken

Perinatologischer Schwerpunkt: Frühgeborene in den besten Händen

Wir sehen in der unmittelbaren Nachbarschaft von Frauenklinik und Kinderklinik einen großen Gewinn für Sie und verstehen uns als ein ineinandergreifendes Team. Bereits vor der Geburt pflegen wir die gemeinsame Beratung und Betreuung werdender Eltern, um Ihnen in dieser besonderen Situation eine größtmögliche Sicherheit zu verschaffen und Risiken zu minimieren. Nach der Geburt legen wir großen Wert darauf, dass Sie Ihr Baby so oft wie möglich bei sich haben (sogenanntes Bonding), unabhängig davon, ob es groß, klein, gesund oder krank zur Welt gekommen ist.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Spezielle Maßnahmen, die wir vor Ort in der Kinderklinik für Sie durchführen, sind:

  • Eine umfassende vollständige Versorgung von Neu- und Frühgeboren ab der 32. Schwangerschaftswoche, einschließlich ggfs. notwendiger Beatmung (CPAP)
  • Sauerstoffgabe
  • Wärmetherapie im Wärmebettchen oder Inkubator
  • Stillberatung
  • Ernährungstherapie, Infusionen und Antibiotikatherapie
  • Bluttransfusionen
  • Kinderkardiologische Versorgung
  • Anbindung der Neu- und Frühgeborener an das „Netzwerk gesunder Kinder“
  • Schlafmedizin und Schlaflabor, z.B. bei Atemaussetzern (Apnoen), nächtlichem Sauerstoffmangel, etc.

 

Wir sind sehr gut vernetzt und  pflegen regelmäßigen Kontakt zu unseren Kooperationspartnern für sehr kleine Frühgeborene vor der 32. Schwangerschaftswoche und für Neugeborene mit speziellen Problemen.

Seite teilen: