Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr lesen
Bild: Mehrsprachige Grafik zum Besuchsverbot in den Asklepios Kliniken

Nephrologie und Dialyse

Die Nephrologie befasst sich mit Erkrankungen der Niere sowie deren konservativer (nicht operativer) Therapie. Darüber hinaus gehören der Blut-Hochdruck, die Störungen des Wasser- und Elektrolyt-Haushaltes sowie Störungen des Säure-Basen-Gleichgewichtes zum Fachgebiet. Bei terminaler Niereninsuffiezienz erfolgt die Nieren-Ersatz-Therapie (Haemodialyse, Peritonealdialyse). Dabei arbeiten wir eng mit der Gefäßchirurgie und der Chirurgie zusammen, um Sie als die Patient für die Verfahren vorzubereiten. Bei akutem Nierenversagen (z.B. Sepsis, Vergiftungen) erfolgen unterschiedliche Nieren-Ersatz-Therapien in enger Absprache mit Kollegen anderer Fachdisziplinen im Haus.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

 In unserer Klinik bieten wir Ihnen die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Nieren, u.a. im Zusammenhang mit Stoffwechselstörungen, Autoimmunerkrankungen bzw. Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis und legen dabei großen Wert auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit  mit Kollegen der anderen Fachrichtungen (u.a. mit der Rheumatologie). So können wir gemeinsam mit Ihnen und im kollegialen Austausch mit anderen medizinischen Fachrichtungen den für Sie bestmöglichen Behandlungsplan entwickeln.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Um mit Ihnen das aus medizinischer Sicht und den aktuellen Leitlinien entsprechende beste Behandlungskonzept entwickeln zu können, bieten wir Ihnen die folgenden Behandlungsmöglichkeiten an:

 

  • Die spezielle Labordiagnostik von Nierenveränderungen bei Bluthochdruck-, Stoffwechsel- und Autoimmunerkrankungen
  • Die Ultraschalluntersuchung der inneren Organe
  • Die Farbduplexsonographie der Nierenarterien
  • Die Farbduplexsonographie von Gefäßzugängen für die Dialyse                  
  • Die Gewebeentnahmen (Biopsie) der Niere
  • Die Vorbereitung zur chronischen Dialyse
  • Die Haemodialyse
  • Das Plasmaphereseverfahren
  • Die akute Entgiftung über die Dialysemaschine
  • Die kontinuierlichen Dialyseverfahren auf der Intensivtherapie (CVVH, CVVHC, CVVHDF mit Heparin oder Citrat)
  • Die Peritonealdialyse
  • Die Behandlung von Hepatitis-B- oder Hepatitis-C-positiven Dialyse-patienten

Zudem ist bei den Verfahren der Dialyse eine Überwachung mittels Biomonitoring (Untersuchung von Gewebe und Blut) möglich.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Ihre Weiterbetreuung als nephrologischer Patient erfolgt in der ambulanten Dialysepraxis in Schwedt, mit der wir eng kooperieren.

Seite teilen: