Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr lesen

Erkrankungen des Verdauungstraktes

Die Gastroenterologie betreut Patienten mit Erkrankungen des gesamten Verdauungsapparates, dazu gehören unter anderem Erkrankungen von Speiseröhre, Magen und Darm, der Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse incl. infektiöser, immunologischer und bösartiger Erkrankungen dieser Organe sowie Ernährungs- und Resorptionsstörungen. Auch bei akuten und chronischen Leberentzündungen (Hepatitis) und ihren Folgen, chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa, M. Crohn) oder funktionellen Störungen sind wir Ihre Ansprechpartner.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik und darauf folgende Behandlung

Im endoskopischen Bereich bieten wir Ihnen die folgenden diagnostischen und therapeutischen Verfahren an:

 

  • Die flexible Endoskopie des oberen und unteren Magen-Darm-Traktes einschl. Probeentnahmen
  • Die flexible Bronchoskopie einschl. Lavage mit mikrobiologischer und zytologischer Diagnostik
  • Die  Sonographie (Ultraschalluntersuchung) einschl. Kontrastmittelsonographie des Bauchraumes
  • Die Endosonographie des oberen und unteren Magen-Darm-Traktes sowie Pankreas und Gallensystem einschl. diagnostischer und therapeutischer Punktionen
  • Die akute endoskopische Blutstillung in Oesophagus, Magen, Zwölffingerdarm, Dünn- und Dickdarm durch Sklerosierung (Veröden), Ligatur, Clipping und Argon-Plasma-Koagulation (Blutstillung durch thermisches Verfahren)
  • Die endoskopischen Polypektomien und Mucosektomien im oberen und unteren Magen-Darm-Trakt
  • Die Bougierung und Ballondilatation von Stenosen sowie Stentimplantation im Bereich von Oesophagus, Zwölffingerdarm und Enddarm
  • Die Video-Kapselendoskopie des Dünndarmes
  • Die endoskopische Gallenwegs- und Pankreasdiagnostik einschl. Interventionen: Papillotomie, mechanische Steinzertrümmerung und Extraktion aus Gallen- und Pankreasgang, Einlage von Drainagen und Stents
  • Die transhepatische Drainage bei Gallengangsverschluss unterschiedlicher Genese.
  • Die endoskopische Diagnostik und Therapie bei Enddarmerkrankungen (Proktoskopie)

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

In unserer gastroenterologischen Sprechstunde können alle während eines stationären Aufenthaltes neu entdeckten Erkrankungen ambulant weiter betreut werden. So kann die oft jahrelange Therapie chronisch entzündlicher Darmerkrankungen ambulant betreut und alle zwischenzeitlich notwendigen diagnostischen Maßnahmen veranlasst und z.T. auch durchgeführt werden. Befunde, die einer weiteren Kontrolle bedürfen, können so ohne Informationsverlust durch den Übergang zwischen stationärem und ambulantem Bereich weiter verfolgt werden.

Seite teilen: