Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr lesen
Bild: Mehrsprachige Grafik zum Besuchsverbot in den Asklepios Kliniken

Bluthochdruck

Der Bluthochdruck mit seinen Folgeerkrankungen wie Herzschwäche, Nierenschäden und Schlaganfall ist eine extrem weit verbreitete Erkrankung. Viele Betroffene bemerken über lange Zeit gar nicht, dass sie bei Ihnen vorliegt -bis irgendwann einmal der Blutdruck krisenhaft ansteigt und zu Schäden führt. Bis zu 90 Prozent der Hypertoniker sind so genannte „essentielle“ Hochdruckpatienten, bei denen die eigentliche Ursache für den hohen Blutdruck nicht eindeutig einer bestimmten Erkrankung zugeordnet werden kann – allerdings findet sich in den verbleibenden 10% eine behandelbare Ursache und somit kann eine Heilung stattfinden. Hierzu sind spezielle Untersuchungen notwendig.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Der Chefarzt der Abteilung, Professor Dr. Matschuck, ist nach den Kriterien der Deutschen Hochdruckliga ausgebildeter Hypertensiologe. Wir bieten Ihnen sämtliche gängigen Verfahren zur Diagnostik und Therapie des Bluthochdruckes individuell auf Ihre Person abgestimmt an. Auch interventionelle Verfahren wie die Ablation der Nierennerven, sogenannte Reservetherapien, bei nicht einstellbarem Hochdruck trotz vielfacher Medikamente, werden hier angeboten.

 

Seite teilen: