Ersteinschätzung

Unser Ziel ist, Sie rasch und optimal zu behandeln.

Durch eine an die Dringlichkeit angepasste Notfallversorgung und Diagnostik führen wir Sie schnellstmöglich der für Sie individuell sinnvollen Behandlungs zu. Unsere intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit bei der Aufnahme trägt entscheidend zu der Einleitung einer fachspezifischen - den Richtlinien der jeweiligen Fachgesellschaften entsprechenden- Therapie bereits in der Notaufnahme und nicht erst auf der Pflegestation bei.

Das Manchester Triage System (MTS) ist ein standardisiertes Verfahren zur systematischen Ersteinschätzung der Behandlungsdringlichkeit von Patienten in Notaufnahmen. Die schnelle und sichere Festlegung der Behandlungspriorität ist eine Grundvoraussetzung, um bei begrenzten Kapazitäten eine dringlich notwendige medizinische Behandlung ggf. sofort einleiten zu können.

Wie funktioniert die Ersteinschätzung?

Unsere speziell geschulten und erfahrenen Pflegekräfte ermitteln standardisiert und systematisch anhand der von Ihrer geschilderten Symptome Ihre Erkrankungs- bzw. Verletzungsschwere und ordnen diese einer Kategorie im fünfstufigen Manchester Triage System zu. Dabei entsprechen die verschiedenen Kategorien den unterschiedlichen Behandlungsprioritäten.

Bitte haben Sie Verständnis, wenn Sie als Patient ohne lebensbedrohliche Symptome gelegentlich etwas länger warten. Unser oberstes Prinzip ist, dass Patienten nach Dringlichkeit und nicht nach der Reihenfolge ihres Eintreffens behandelt werden. Denken Sie daran: So ist sichergestellt, dass auch Sie im Fall einer lebensbedrohlichen Erkrankung oder Verletzung schnellstmöglich versorgt werden. Abweichungen in der Reihenfolge kann es auch in Abhängigkeit von der Fachrichtung geben. Ein schriftliches Informationsblatt hierzu erhalten Sie an der Anmeldung.

Sprechen Sie uns an

Seite teilen: