Liebe Patienten & Angehörige,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

 

  • Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen im Bundesgebiet müssen wir leider ab dem 02. November 2020 ein Besuchsverbot aussprechen. Kontakte und die damit verbundene potentielle Verbreitung des Corona-Virus sollen so bestmöglich eingeschränkt werden.

Die folgenden Gruppen sind von dem Besuchsverbot ausgenommen:

 

  • Palliative Patienten
  • Eltern von Kindern
  • Väter von neugeborenen Kindern
  • Weitere Härtefälle

 

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Psychotherapiestation für junge Erwachsene

Station 160 B - Emotionsregulations- und Traumafolgestörungen bei jungen Erwachsenen.

Unser Angebot richtet sich an junge Erwachsene (18-35 Jahre) mit Emotionsregulationsstörungen, Persönlichkeitsstörungen und Traumafolgestörungen. Folgende Symptome werden bei uns behandelt:

 

  • Wiederkehrende Depressionen und Orientierungslosigkeit
  • Verlust der Alltagsfähigkeit und Selbstorganisation
  • Stimmungsschwankungen, überschießende Reaktionen
  • Mangelndes Selbstwertgefühl
  • Selbstschädigungen
  • Innere Leere und Gefühlstaubheit
  • Beziehungsprobleme und soziale Ängste
  • Wiederkehrende Konflikte im Elternhaus
  • schulische und berufliche Misserfolge

Die stationäre Behandlung dauert zwischen 8-12 Wochen und beginnt für jeden Patienten mit einer Probezeit, bei der die Diagnostik und der Behandlungsplan im Mittelpunkt steht. Ein gut aufgestelltes, spezialisiertes und freundliches Behandlungsteam achtet sehr auf eine ruhige Stationsatmosphäre. Psychologinnen und Psychologen, eine Ärztin, Sozialpädagogin, Ergotherapeutin, Bewegungstherapeutin und Bezugspflegekräfte unterstützen Patienten, ihre Beschwerden zu formulieren, an ihren Themen zu arbeiten und sich zunehmend zu stabilisieren. Ausführliche Informationen finden Sie im Flyer 160B.

 

Der erste Schritt: Diagnostik

Unsere Diagnostik umfasst folgende Verfahren:

  • testpsychologische Instrumente

  • standardisierte klinische Interviews

  • klinische Explorationen

  • Verhaltensbeobachtungen

  • Verhaltensanalysen

  • in Einzelfällen apparative Diagnostik

Unsere Therapie:

Unser Therapieangebote umfassen folgende Verfahren:

  • Verhaltenstherapie
  • Dialektisch Behaviorale Therapie (DBT)
  • Pharmakotherapie
  • Training sozialer Kompetenzen
  • Gestaltungs- und Kreativtherapie
  • Entspannungstechniken (PMR, Achtsamkeitsmediation)
  • Sozialpädagogische Beratung und Unterstützung
  • Training alltagspraktischer Kompetenzen
  • In Einzelfällen Traumatherapie mit EMDR und Traumakonfrontation in sensu

Kontakt

Vor der stationären Aufnahme führen wir ein ausführliches Erstgespräch.
Tel.: (0 40) 18 18-86 32 66
Fax: (0 40) 18 18-86 39 88
Sprechzeiten: Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:30 Uhr
Ltd. Psychologin: K. Eßlinger

Weiterführende Informationen

Seite teilen: