Liebe Patienten & Angehörige,

 

im Asklepios Klinikum Harburg  

  • sind rund 90 % der aktiven Mitarbeiter*innen geimpft
  • werden Mitarbeiter*innen aus Risikobereichen / sensiblen Bereichen wöchentlich getestet
  • werden alle stationären Patient*innen getestet

 

Folgende Regelung sollte dabei gelten: Es wird je 1 Besucher für maximal 1 Stunde zugelassen.

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Interdisziplinäres Schlaflabor

Unser interdiziplinäres Schlaflabor ist in der Abteilung für Lungenheilkunde lokalisiert und wird gemeinschaftlich von den Abteilungen für Lungenheilkunde, Neurologie, Psychiatrie und Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde genutzt. Dies stellt die interdisziplinäre, optimale Betreuung der Patienten sicher.

Hier werden Patienten mit allen schlafbezogenen Erkrankungen untersucht: z.B. Schlaf-Apnoe-Syndrom, Schnarchen, Insomie, Narkolepsie, Hypersomnien, Restles-Legs- Syndrom, REM-Schlaf-Störung und nächtliche Epilpsie. Für einige dieser Erkrankungen ist in erster Linie unsere Abteilung für Neurologie zuständig, so dass eine neurologisch fokussierte Schlafuntersuchung sinnvoll sein kann.

Der Aufenthalt im Schlaflabor bedeutet, dass die Patienten während der Untersuchung bei uns übernachten und währenddessen über verschiedene Messsensoren Werte aufgezeichnet werden, die den Schlafmedizinern die Beurteilung Ihres Schlafs und das Erkennen krankhafter Veränderungen ermöglichen.

Seite teilen: