Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
     
  • Maskenpflicht – für Ihre Sicherheit und zum Schutz unserer Patienten: Bitte tragen Sie ab Betreten unserer Kliniken einen Mund- und Nasen-Schutz. Die Maskenpflicht gilt auch für unsere mobilen Patienten sowie während der Patientenversorgung – sofern es der Gesundheitszustand zulässt.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Asklepios Beckenboden- und Kontinenz-Zentrum - Bad Wildungen-Melsungen-Schwalmstadt

Der Schwerpunkt unseres Beckenboden- und Kontinenz-Zentrums in Bad Wildungen, Melsungen und in Schwalmstadt ist die Therapie der Beckenbodenschwäche, Darm- und Blasenschwäche.

In unserem Beckenboden- und Kontinenz-Zentrum werden Frauen und Männer mit Blasen- und Darmfunktionsstörungen behandelt.

Zahlreiche Menschen verlieren ungewollt Harn oder Stuhl oder haben Schwierigkeiten, die Blase oder den Darm zu entleeren. Für diese Art von Störungen können viele Ursachen verantwortlich sein.

Eine fachübergreifende und gut vernetzte Zusammenarbeit der Fachärzte unseres Zentrums sorgt für eine optimale Betreuung der betroffenen Patienten.

Was verstehen wir unter Beckenboden?

Der Beckenboden ist eine bindegewebigmuskuläre Platte, die zwischen den Beckenknochen gespannt ist.

Er wird in drei Bereiche eingeteilt:

  • im vorderen Bereich befindet sich die Harnblase mit der Harnröhre,
  • im mittleren Bereich befindet sich die Scheide mit der Gebärmutter und
  • im hinteren Bereich der Enddarm.

Je nachdem, ob nur ein Bereich oder gleich mehrere Bereiche getroffen sind, kann es zu verschiedenen Beschwerden kommen, z.B. Blase- oder Darmentleerungsstörungen, Harn- oder Stuhlinkontinenz.

Da der Beckenboden als Einheit betrachtet und behandelt werden muss, ist es sinnvoll, dass die Spezialisten für Blase, weibliche Geschlechtsorgane und Enddarm eng miteinander abgestimmt arbeiten.

Diagnostik

Ärzte miteinander im Gespräch
  • Fachspezifische Untersuchungen
  • Ultraschalluntersuchungen (abdominal, vaginal, Pelvic floor – Sonographie und Endosonographie)
  • Trink-, Ernährungsprotokolle
  • Miktions-, Stuhlprotokolle
  • PAD-Test (Windelwiegetest)
  • Blasenspiegelung (Zystoskopie)
  • Darmspiegelung (Prokto-, Rekto-, Koloskopie)
  • Blasendruckmessung (Urodynamik)
  • Harnflußmessung (Uroflowmetrie)
  • Enddarmdruckmessung (Analmanometrie)
  • Röntgen-Darstellung vom Darm und von den Harnwegen
  • MR-Defäkographie

Unser Therapieangebot

  • Ausführliche Beratung (Beckenbodenschonung, Trinkverhalten, Ernährung, Miktions- und Stuhlgewohnheiten)
  • Hormontherapie bei Blasen- und Darmfunktionsstörung
  • Beckenbodentraining
  • Biofeedback / Elektrostimulationstherapie
  • Würfel-, Ringpessar-Therapie
  • Anleitung zur Nutzung von Pessare, Vaginal und Analtampons
  • Anleitung zum intermittierenden Selbstkatheterismus oder Analirrigation
  • Verordnung von verschiedenen Medikamenten
  • Operationen bei Frauen mit Belastungsharninkontinenz: TVT / TVT-O-Bändchen, Zügelplastik, Harnröhrenunterspritzung, Burch-Kolposuspension
  • Operationen bei Männern mit Harninkontinenz: artifizieller Harnblasensphinkter, ARGUS-Band, AdVance-Band, Virtue-Band, AMS-Sphincter 800 Single- und Doppelcuff
  • Botox-Injektion / IC-Therapie
  • Gynäkologische Senkungsoperationen mit und ohne Netz-Einlage, die durch Bauchschnitt, durch die Scheide, mit Bauchspiegelung oder kombiniert durchgeführt werden können
  • Darmsenkungsoperationen durch Bauchschnitt oder Bauchspiegelung
  • Operation von Hämorrhoiden (u.a. Longo, HAL, Resektion)
  • Gummibandabbindung von Hämorrhoiden und Schleimhautvorfall am Enddarm
  • STARR- Operation
  • Analsphinkterrekonstruktion
  • Operation von Analfisteln (u.a. OTSC, Plastik, Plug)
  • Stuhlableitungs-Operationen
  • Blasenaugmentation
  • Harnableitung mit Darminterponat
  • Sakrale Neuromodulation

Trainieren Sie Ihren Beckenboden mit uns

  • Wann: Jeden 1. Dienstag im Monat von 19.30 bis 20.30 Uhr
  • Wo: Klinikum Schwalmstadt, Gymnastikraum 1. UG

Das Training ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Lockere Sportbekleidung und Gymnastikmatte wären angebracht.

Wir freuen uns auf Sie.

Termin vereinbaren

Gerne können Sie einen Termin vereinbaren. Klicken Sie hierzu bitte auf "Team" und dann auf das Bild des gewünschten Arztes. So erhalten Sie genaue Informationen und Kontaktmöglichkeiten.

Seite teilen: