Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Hernien

Mit dem zusammenfassenden Begriff Hernie werden Bauchwandbrüche aller Art bezeichnet. Leistenbruch, Nabel- und Narbenbruch sind häufige Erkrankungen.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Wir sind mit Einfühlungsvermögen für Sie da

Jede Diagnostik beginnt mit einem ausführlichen Arztgespräch, in dem Sie Ihre Krankheitsgeschichte, bisher aufgetretene Symptome und Beschwerden schildern. Unsere Spezialisten diagnostizieren eine Hernie zumeist bei einer körperlichen Untersuchung. In fraglichen Fällen, oder bei kleinen Hernien kann zusätzlich eine Ultraschalldiagnostik erfolgen.

 

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Bild: Chirurgin

Ein Leisten-, Nabel- oder Narbenbruch kann nur über eine Operation verschlossen werden. Unsere erfahrenen Operateure beherrschen bei allen o. g. Erkrankungen die minimal-invasiven wie auch offenen Operationsmethoden. Die Wahl der jeweiligen Operationstechnik ist jedoch individuell vom Krankheitsbild abhängig. Vor dem Eingriff erklären unsere Ärzte eingehend  aus welchem Grund das gewählte Verfahren für Sie am sinnvollsten erscheint.

.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Zur Nachsorge im Anschluss an die Operation beraten wir Sie individuell unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Voraussetzungen und des gewählten Operationsverfahrens. Die körperliche Belastung kann je nach Hernienreparation und Beschwerden bereits nach 1 Woche aufgenommen werden. Bei Ihrer Entlassung erhält Ihr weiterbehandelnder Arzt einen Arztbrief mit der empfohlenen Weiterbehandlung inkl. der Medikationsempfehlung.

Seite teilen: