Liebe Patienten & Angehörige,

 

im Asklepios Klinikum Harburg  

  • sind rund 90 % der aktiven Mitarbeiter*innen geimpft
  • werden Mitarbeiter*innen aus Risikobereichen / sensiblen Bereichen wöchentlich getestet
  • werden alle stationären Patient*innen getestet

 

Folgende Regelung sollte dabei gelten: Es wird je 1 Besucher für maximal 1 Stunde zugelassen.

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Grüner Campus Harburg

Ob Innen oder Außen - Unser Klinikum wird immer grüner. Neben den Klinikräumlichkeiten achten wir vor allem auch auf einen umweltfreundlichen Campus.

Bienenfreundliche Dachbegrünung

Bienen

Es sind schwere Zeiten für Bienen in Deutschland: Nahrungsmangel, Pestizide und die Varroa-Milbe bedrohen die Bestände der fleißigen Bestäuber. Ohne Bienen keine Bestäubung von Pflanzen und ohne Befruchtung der Blüten wächst wiederum kein nahrhaftes Obst.

Insekten benötigen artenreiche, blühende Grünflächen: Insbesondere großzügige Gründächer haben enorme Bedeutung, da sie den Tier- und Pflanzenarten einen ungestörten Rückzugsraum bieten. Am Asklepios Klinikum Harburg hat das Team der Landschaftsgärtner einen artgerechten Lebensraum für Bienen geschaffen: Auf einem der Raucherpoints finden Bienen von Frühling bis zum Spätsommer ausreichend Nahrung, die zudem noch für ein buntes Erscheinungsbild sorgt.

Gepflanzt werden:

Fingerstrauch“ Nuuk“ >> Blütezeit: Mai-Juni

Hängepolster- Glockenblume >> Blütezeit: Juni-September

Teppich-Schleierkraut >> Blütezeit: Mai-Juli

Immergrüne Schleifenblume >> Blütezeit: April-Mai

Fettehenne >> Blütezeit: Juni-August

Felsen-Steinkresse >> Blütezeit: April-Mai

Fettehenne >> Blütezeit: September-Oktober

So geht Dachbegrünung:

Auf dem Dach wurde zunächst ein Schutzvlies verlegt: Dies schützt die Folie vor eventuellen scharfen Kanten. Als Wurzelschutzfolie wurde eine PVC-Teichfolie mit einer Dicke von 0,5 mm ausgelegt, auf diese kam eine zusätzliche Schicht Vlies zur Wasserspeicherung. Das Dachbegrünungssubstrat „Tiga extensiv“ wurde 8-10 cm stark auf das Speichervlies aufgebracht.

Hochbeete im Klinikpark

Ein Projekt zum Mitmachen: Mitten im Klinikpark stehen zwei Hochbeete, die therapeutisch genutzt werden – und für noch mehr Grün auf dem Campus sorgen. Aus therapeutischer Sicht sind die Hochbeete vor allem deswegen gut, weil sie leichter zugänglich sind: Die Patienten können die Pflanzen besser sehen und riechen. Gleichzeitig können sie auch viel besser mitwirken beim Harken, Graben und Gießen - und das ist vor allem für die jungen Patienten der Kinder- und Jugendpsychiatrie elementar. 

Therapie im Garten

Die Umsetzung und Betreuung des Therapie- und Mitarbeitergartens ist ein Projekt der Kinder- und Jugendpsychiatrie und stellt eine gelungene Ergänzung des Therapieangebots dar. Die sogenannte "Gartenpädagogik". Vor allem die Arbeit an den Beeten ermöglicht den Kindern und Jugendlichen die Natur mit allen Sinnen zu erfahren, mit den eigenen Händen etwas zu schaffen und spielerisch und aktiv ein Bewusstsein für die Umwelt und sich selbst zu entwickeln. Die Patient:innen erfahren sich selbst und ihren Körper, während sie die Natur durch Gerüche, Geräusche und Texturen kennenlernen. Diese Stimulation der Sinne ist einer der wesentlichen Zielsetzungen der Umweltpädagogik und kann zu einer besseren Selbstwahrnehmung, sowie der Überwindung von Ängsten oder Ekel beitragen.

Seite teilen: