Liebe Patienten & Angehörige,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

 

  • Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen im Bundesgebiet müssen wir leider ab dem 02. November 2020 ein Besuchsverbot aussprechen. Kontakte und die damit verbundene potentielle Verbreitung des Corona-Virus sollen so bestmöglich eingeschränkt werden.

Die folgenden Gruppen sind von dem Besuchsverbot ausgenommen:

 

  • Palliative Patienten
  • Eltern von Kindern
  • Väter von neugeborenen Kindern
  • Weitere Härtefälle

 

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Klimaschutzprojekt KLIK green

Krankenhäuser und Reha-Kliniken sind ressourcenintensive Großverbraucher und können gleichzeitig einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Das Asklepios Klinikum Harburg beteiligt sich deswegen am deutschlandweiten Projekt „KLIK green – Krankenhaus trifft Klimaschutz“. An dem Projekt nehmen 250 Krankenhäuser und Reha-Kliniken teil: Gemeinsam verfolgen die Einrichtungen das Ziel, den Ausstoß von CO2- Äquivalenten zu reduzieren.

Klimateam Harburg

Im Rahmen des Projekts werden Klimamanager und Klimamanagerinnen qualifiziert und erwerben das Know-how, um Maßnahmen in den Bereichen Technik, Mobilität, Speiseversorgung, Beschaffung und Abfall energieeffizienter zu planen und umzusetzen. Am Asklepios Klinikum Harburg bespricht ein interdisziplinäres Klimateam unter Leitung der Klimamanagerin Ideen und Verbesserungsvorschläge für einen klimafreundlichen Campus.

Das interdisziplinäre Klimateam sorgt ebenfalls dafür, dass die Maßnahmen und Erfolge transparent kommuniziert werden. Ziel ist es, bei den Mitarbeitern ein Bewusstsein für das Thema zu schaffen und ein Umfeld zu schaffen, in das die eigenen Ideen zu dem Thema eingebracht werden können.

Im Rahmen von „KLIK green“ werden Klimaziele erarbeitet, die die Klinik erreichen will – hier unterstützen die Projektverantwortlichen mit regelmäßigen Workshops und Beratungen. Zudem erhalten Kliniken Anleitung bei der Suche nach Fördermitteln. Die Teilnehmer von „KLIK green“ profitieren von der Expertise der Projektpartner BUND Berlin, Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen und Universitätsklinikum Jena. Schon das Vorgängerprojekt KLIK war erfolgreich: 50 Kliniken entlasteten zwischen 2014 und 2016 die Umwelt um 34.500 Tonnen CO2-Äquivalente und sparten neun Millionen Euro Betriebskosten. 

In den kommenden Monaten will das Asklepios Klinikum Harburg Vorhaben zur Reduzierung von Einwegbechern, Recycling von Einweg-Medizinprodukten, Förderung der E-Mobilität und Einsparung von Papier prüfen und umsetzen. Bis zum Projektende im April 2022 will das Klimateam die Sichtbarkeit des Themas deutlich erhöhen und weitere Kliniken zum Klimaschutz animieren.

Weitere Informationen erhalten Sie auf: www.KLIK-Krankenhaus.de

Seite teilen: