600 Klinken gegen Keime

Wir setzen auf Kupfer für Ihre Sicherheit

Asklepios Kupferkliniken gegen Keime
Untersuchungen zeigen: Kupferklinken erhöhen Patientensicherheit

Große Bereiche unseres Neubaus haben wir mit insgesamt 600 Türklinken aus Kupferlegierungen ausgestattet. Das Projekt ist das bislang größte seiner Art in Europa und den USA.

Kupfer wirkt nachweislich antimikrobiell und kann gefährliche Keime wie Bakterien, Pilze und Viren erheblich reduzieren. Türgriffe sind die am häufigsten genutzten Kontaktflächen in Kliniken.

Erste stichprobenartige Untersuchungen dieser neuen Türklinken aus einer Vollguss-Kupferlegierung in unserem Klinikum haben gezeigt, dass eine Reduzierung von bis zu zwei Drittel der Keime möglich ist. Das ist besonders für Patienten in Risikobereichen wie Intensivstationen und Isolierzimmern von großer Bedeutung.

Seite teilen: