Greenlight Lasertherapie

Wir bieten in unserer Abteilung als besonders schonendes Verfahren zur endoskopische Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung die Greenlight Laser Vaporisation an.

Mit einem speziell für diesen Eingriff konzipierten Laser wird das überschüssige Prostatagewebe verdampft oder reseziert. Hierzu wird über ein Endoskop die Laserfaser an das Adenomgewebe herangeführt. Unter Sicht wird es dann mit dem Laser abgetragen. Die Blutstillung bei diesem Verfahren ist ausgesprochen gut, sodass der Eingriff auch unter der Einnahme von Antikoagulantien (Aspirin, Heparin oder Macumar) durchführbar ist. Daher ist es besonders für Patienten mit Gefäßstents oder anderen Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems geeignet. Die Effektivität des Eingriffes ist vergleichbar mit der klassischen Elektroresektion (TUR-P). Nebenwirkungen wie Blutungen oder Elektrolytverschiebungen treten aber wesentlich seltener auf.

Der Eingriff wird in Allgemein- oder Regionalanästhesie durchgeführt. Im Anschluss ist ein stationärer Krankenhausaufenthalt von ca. 3 Tagen erforderlich.

Seite teilen: