Liebe Patienten & Angehörige,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchseinschränkungen: Aus Sicherheitsgründen reduzieren Sie die Besuche bei Ihren Lieben bitte auf einen Besucher pro Tag und maximal 1 Stunde. Bitte beachten Sie die Infektionsschutzrichtlinien.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Endoskopische Lungenvolumenreduktion (ELVR)

Im Rahmen eines Lungenemphysems kommt es zu einer zunehmenden Überblähung der Lunge, die dazu führt, dass gesündere Lungenareale zusammengedrückt werden und das Zwerchfell (unser Hauptatemmuskel) nur noch eine geringe Funktion besitzt.

Durch eine „Entblähung“ der Lunge können die gesünderen Lungenareale dekomprimiert werden und das Zwerchfell kann seine volle Funktionsfähigkeit wieder erlangen.

Erfolgte bis vor einigen Jahren diese „Entblähung“ durch operative Entfernung der überblähten Lungenareale, gibt es nun die Möglichkeit durch endoskopische Maßnahmen denselben Effekt zu erzielen bei deutlich geringerem Risiko.

Seit vielen Jahren sind wir auf diesem Gebiet tätig und bieten hier neben der kompletten Bandbreite der zur Verfügung stehenden Verfahren auch neue Methoden im Rahmen von klinischen Studien an. Wir sind damit eine der wenigen Abteilungen in Deutschland, die das gesamte Spektrum auf diesem Gebiet anbieten.

Seite teilen: