Schulabsentismus

Wenn Kinder oder Jugendliche sich anhaltend nicht mehr in der Lage fühlen, die Schule zu besuchen, ist dies häufig Ausdruck einer behandlungsbedürftigen seelischen Erkrankung.

Typisch sind in solchen Fällen Begleitsymptome wie z.B.

  • Ängste und Befürchtungen
  • depressive Verstimmungen
  • Antriebslosigkeit
  • psychosomatische Beschwerden (Bauchschmerzen, Kopfschmerzen etc.)

Oft vergehen Wochen oder Monate, manchmal sogar Jahre bis Betroffene eine kinder- und jugendpsychiatrische Diagnostik erhalten und eine angemessene Unterstützung eingeleitet wird.

Dem dauerhaften Fernbleiben von der Schule können zahlreiche Ursachen zugrunde liegen. In der Regel steht das Symptom der Schulabsentismus am Ende einer längeren und komplexen Entwicklung, die durch vielfältige soziale und psychische Belastungen und daraus resultierende Probleme entstanden ist.

Schulabsentismus bedeutet oft für die betroffenen Kinder und Jugendlichen und deren Familien eine hohe Belastung. Eine frühzeitige Abklärung möglicher seelischer Ursachen verbessert die Chancen auf eine möglichst baldige Wiederherstellung einer altersgerechten Alltagsbewältigung. Hierfür ist oft eine Vernetzung unterschiedlich therapeutischer, sozialer, pädagogischer und schulischer Hilfsmaßnahmen notwendig.

Wir bieten eine zeitnahe ambulante kinder- und jugendpsychiatrische Diagnostik für betroffene Kinder und Jugendliche und ihre Familien an, in deren Rahmen eine angemessene Behandlung geplant und gebahnt werden kann. Eine Einschätzung durch die Regionalen Bildungs- und Beratungszentren der Hamburger Schulbehörde (ReBBZ) oder entsprechender schulpsychologischer Dienste in anderen Bundesländern sollte nach Möglichkeit erfolgt sein, um eine optimale Hilfeplanung zu ermöglichen.

 

Mein Kind schwänzt die Schule - Dr. Sabine Ott im Gespräch

©Asklepios Kliniken

Mein Kind schwänzt die Schule - was kann ich tun? Dr. Sabine Ott, Chefärztin der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Asklepios Klinikums Harburg, erklärt, welche GründeSchulschwänzen haben kann. Hinter dem Symptom des Schulabsentismus können sich sehr individuelle Probleme verbergen, z.B. Angst oder Mobbing.

Seite teilen: