Kinder mit komplexen Entwicklungsauffälligkeiten ab 3 Jahren

Wenn Kinder bereits im Kindergarten- oder Vorschulalter Verhaltensauffälligkeiten zeigen; sich Schwierigkeiten in der sozialen, sprachlichen, motorischen oder in anderen Entwicklungsbereichen ergeben, den Eltern, Kinderärzten, Erziehern und Lehrern Sorge bereiten oder wenn sich erste Hinweise auf das mögliche Vorliegen bspw. einer Autismus-Spektrum-Störung ergeben, stehen wir den betroffenen Kindern und ihren Familien in unserer Sprechstunde für komplexe Entwicklungsauffälligkeiten gerne zur Verfügung.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Wir bieten eine umfassende multimodale kinderpsychiatrische und test-psychologische Entwicklungsdiagnostik, sowie die Diagnostik von Autismus-Spektrum-Störungen  sowie eine entsprechende Beratung der Eltern an.

Für eine erfolgreiche Diagnostik, Identifizierung und ggf. Bahnung der indizierten Unterstützungs-, Therapie- und Fördermaßnahmen arbeiten wir mit  Kinderärzten, Kindergärten, Schulen und Fachtherapeuten interdisziplinär zusammen. Dabei beziehen wir die Eltern bzw. Bezugspersonen möglichst gut in die Therapie mit ein und arbeiten mit ihnen zusammen.

Ihr Weg zu uns

Die Überweisung zu uns erfolgt i.d.R. durch niedergelassene Ärzte, andere ambulante oder stationäre medizinische Einrichtungen (mitunter angeregt durch andere Stellen des psychosozialen Netzes) oder in akuten Notfällen auch die Jugendpsychiatrischen Dienste der Gesundheitsämter bzw. deren Notdienst. Die Abteilung ist in die sektorisierte Notfallpflichtversorgung der Stadt Hamburg eingebunden und in diesem Rahmen für den Bezirk Harburg, Ortsteil Finkenwerder, Stadtteil Wilhelmsburg und den größten Teil des Bezirks Altona zuständig.

Ihr Aufenthalt

In einer vorausgehenden ambulanten Vorstellung klären wir, ob eine stationäre Therapie sinnvoll und Erfolg versprechend ist. Auf unseren Stationen nehmen wir Kinder und Jugendliche auf, die einer vollstationären Behandlung bedürfen. Die Stationen gliedern sich in eine altersübergreifende fakultativ geschlossene Station (u.a. für die Notfallbehandlung), eine offene Jugend- und eine offene Kinderstation. Geplante Aufnahmen von Kindern bis 13 Jahren erfolgen in der Regel auf die Kinderstation, von Jugendlichen bis 18 Jahren auf die Jugendstation.

Seite teilen: