Koronare Herzkrankheit

Die Koronare Herzkrankheit, kurz KHK, ist eine chronische Erkrankung des Herzens, die durch atherosklerotische Veränderungen der Koronararterien (Herzkranzgefäße) ausgelöst wird. Diese Veränderungen führen zu einer zunehmenden Verengung der betroffenen Arterien. Diese Verengung zieht wiederum Durchblutungsstörungen des Herzmuskels nach sich und kann bis zum akuten Koronarsyndrom oder Herzinfarkt führen.

Symptome

Eine koronare Herzkrankheit kann klinisch "stumm" sein. In den meisten Fällen macht sie sich jedoch durch eine Reihe typischer Symptome bemerkbar.

  • Angina pectoris ("Brustenge") Stechender Schmerz in der Brust
  • Druckgefühl in der Brust
  • Brennen hinter dem Brustbein
  • Angstgefühl
  • Schweißausbruch

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Für die Versorgung von Patienten mit Ruhebeschwerden (akutes Koronarsyndrom oder Myokardinfarkt) steht ein qualifiziertes Team von Oberärzten und Assistenzpersonal in einer 24-Stunden-Bereitschaft zur Verfügung. Zur optimalen Behandlung des Herzinfarktes stellen wir sicher, dass die Patienten ohne Zeitverzögerung ins Herzkatheterlabor gebracht werden. Denn nur eine sofortige Behandlung mit Kathetertechnik hilft, den Schaden am Herzmuskel zu begrenzen und die Überlebenswahrscheinlichkeit sowie die Lebenserwartung und Lebensqualität nach dem Infarkt zu verbessern. Alle gängigen und innovativen Maßnahmen für die Diagnostik und Therapie, atherosklerotischer Erkrankungen des Herzen und der großen Gefäße sowie Herzmuskel- und Herzklappenerkrankungen, Erkrankungen des Lungenkreislaufes und Herzrhythmusstörungen werden bei uns angeboten. Spezielle Verfahren, wie intravaskulärer Ultraschall, intrakoronare Dopplerfluss- und Druckmessung sind in unserem Hause Routine.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Sollte die Untersuchung einen behandlungsbedürftigen Befund ergeben, führen wir in der Regel die Katheterintervention in gleicher Sitzung durch. Überwiegend nutzen wir schonende Zugangswege (Radialisprozedur) - auch für die interventionelle Therapie und die Notfallversorgung. Diese sind für die Patienten weniger belastend und mit weniger Blutungskomplikationen behaftet. Durch moderne Verfahren können wir eine leitliniengerechte Versorgung auf höchstem Niveau anbieten. Dies schließt Verfahren wie Rotationsangioplastie, Thrombektomie und passager implantierte Herzunterstützungssysteme ein. Hochrisikoprozeduren führen wir nach interdisziplinärer Konferenz mit den Kollegen der Herzchirurgie durch, die uns wenn nötig in räumlich unmittelbarer Nähe die nötigen operative Unterstützung bieten.

Koroner Arter Hastalığı - Koronare Herzkrankheit

©Asklepios 2015

Dr. Cagri Demir, Leitender Oberarzt der Abteilung für Kardiologie und Leitung der interventionellen Klappentherapie, definiert die Koronare Herzkrankheit, und erklärt auf türkisch die Beziehung zum Herzinfarkt. Außerdem erläutert er Ursache, Diagnostik und Therapiemethoden dieser Krankheit. Dieses Video entstand in der Reihe "Medizin für alle".

Seite teilen: