Liebe Patienten & Angehörige,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

 

  • Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen im Bundesgebiet müssen wir leider ab dem 02. November 2020 ein Besuchsverbot aussprechen. Kontakte und die damit verbundene potentielle Verbreitung des Corona-Virus sollen so bestmöglich eingeschränkt werden.

Die folgenden Gruppen sind von dem Besuchsverbot ausgenommen:

 

  • Palliative Patienten
  • Eltern von Kindern
  • Väter von neugeborenen Kindern
  • Weitere Härtefälle

 

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Interventioneller Herzklappenersatz

In Zusammenarbeit mit der Klinik für Herzchirurgie führen wir bei Risikopatienten einen interventionellen Herzklappenersatz durch.

Im Rahmen eines kathetergestützten Eingriffs kann unter Verzicht auf die Herz-Lungen-Maschine eine große Herzklappe ersetzt werden. Dieser Eingriff erfolgt in Intubationsnarkose oder Analgosedierung, die Zugangswege umfassen die Leistenarterie oder einen transaortalen oder transapikalen Zugang. Die Versorgung von funktionellen oder degenerativen Mitralklappenfehlern mittels MitraClip kann in unserem Hause ebenfalls mit großer Expertise angeboten werden, hier erfolgt der Zugang über die Leistenvene, ebenfalls in Intubationsnarkose oder Analgosedierung. Die Entscheidung, ob die Patienten für solche interventionelle Verfahren geeignet sind, werden im Rahmen von interdisziplinären Konferenzen mit Herzchirurgen, Kardioanästhesisten und Kardiologen getroffen.

Seite teilen: