Liebe Patienten & Angehörige,

 

im Asklepios Klinikum Harburg  

  • sind rund 90 % der aktiven Mitarbeiter*innen geimpft
  • werden Mitarbeiter*innen aus Risikobereichen / sensiblen Bereichen wöchentlich getestet
  • werden alle stationären Patient*innen getestet

 

Folgende Regelung sollte dabei gelten: Es wird je 1 Besucher für maximal 1 Stunde zugelassen.

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Neuro-muskuläre Erkrankungen, die sich auf die Atemmuskulatur auswirken

Es existieren weit mehr als 100 Erkrankungen aus dem neuromuskulären Bereich, die mit einer Beteiligung der Atmungsmuskulatur einhergehen. Diese sind in der Regel sehr selten. Die Geschwindigkeit des Fortschreitens und das Auftreten von Beschwerden im Rahmen der Beeinträchtigung der Atmungsfunktion sind je nach Erkrankung, aber auch individuell, sehr unterschiedlich.

Die Folgen sind allerdings bei allen Patienten identisch. Die Atmungsfunktion versagt, Sekret kann aus den Atemwegen nicht mehr abgehustet werden. Beides verursacht bei den Patienten erhebliche subjektive Beschwerden und kann für den Patienten zur Lebensgefahr werden.

Die Ursachen

Die häufigsten behandelten Erkrankungen sind:

  • Muskeldystrophie Duchenne
  • Spinale Muskelatrophie
  • Poliomyelitis (Post-Polio-Syndrom)
  • Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Seltener sind beispielsweise:

  • Nemaline Myopathie
  • Fazio-scapulo-humerale Muskeldystrophie
  • Gliedergürtel-Muskeldystrophien
  • Muskeldystrophie Becker-Kiener

Unsere Diagnostik & Behandlung

Die Diagnostik und Behandlung dieser Erkrankungen erfordert ein hochspezialisiertes Team und viel Erfahrung in diesem Bereich. Wir können in unserem Team auf eine 25-jährige Erfahrung in der Behandlung der genannten Krankheitsbilder zurückgreifen. Aus diesem Grund bildet das Zentrum für neuromuskuläre Erkrankungen mit Beteiligung der Atmungsmuskulatur einen unserer Behandlungsschwerpunkte.

Für alle Fragen, Beratung oder ggf. Patientenübernahme stehen wir gerne unter unserer Hotline zur Verfügung.

Seite teilen: