Datenschutzinformationen zum Asklepios Bewerbermanagement

Datenschutzinformationen nach Art. 13 DSGVO

Zweckbestimmung der Datenerhebung, -speicherung, -verarbeitung oder -nutzung

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt, um die Passgenauigkeit Ihrer Bewerbung für die Vakanz zu prüfen. Die Verarbeitung Ihrer Daten beruht auf Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO.

Empfänger Ihrer Daten oder Kategorien von Empfängern

  • Interne Stellen, die an der Ausführung des Prozesses beteiligt sind und Ihre Bewerbung prüfen.
  • Externe Auftragnehmer gem. Art. 28 DSGVO (Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten im Auftrag).
  • Auftragsverarbeiter gem. § 11 BDSG bzw. Art. 28 DSGVO im Auftrag von Asklepios ist Knowledge Network Gesellschaft für Wissenstransfer und Kommunikation mbH mit Sitz in Hamburg.
  • Externe Unternehmen, sofern erforderlich, bspw. Postdienstleister.
  • Eine Übermittlung der Daten an Drittstaaten ist nicht geplant.

Regelfristen für die Löschung der Daten

Nach Bewerbungseingang speichern wir Ihre Unterlagen und Kontaktdaten für maximal zwölf Monate, um den o.g. Zweck zu erreichen. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ist regelmäßig dieser Zweck erreicht. Über das Bewerbungsverfahren hinaus besteht auf Grundlage des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetztes ein berechtigtes Interesse, Ihre Bewerbungsunterlagen für sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens aufzubewahren. Soweit eine Aufbewahrungsvorschrift nicht besteht, werden die Daten gelöscht bzw. vernichtet, wenn sie für die Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind.

Rechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Löschung oder Datenübertragung  (Art. 15-20 DSGVO) gegenüber dem Verantwortlichen über die über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten.

Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Die bis zum Widerruf erfolgte Datenverarbeitung wird davon nicht berührt. Sie können den Widerruf entweder postalisch, per E-Mail (bewerbung@asklepios.com) oder per Fax (+49 40 1818 826729) übermitteln. Es entstehen Ihnen dabei keine anderen Kosten als die Portokosten bzw. die Übermittlungskosten nach den bestehenden Basistarifen.

Ihnen steht jederzeit ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde für Datenschutz gem. Art. 77 DSGVO zu.

Seite teilen: