Ergotherapeut (w/m)

Der Beruf des Ergotherapeuten ist ein abwechslungsreicher, interessanter und anspruchsvoller Gesundheitsfachberuf mit einer guten Zukunftsperspektive.

Ziel unserer modernen Ausbildung ist es, Ihnen eine umfassende und qualitativ hochwertige praktische Ausbildung zu geben, die Sie bestmöglich auf den sich verändernden Gesundheitsmarkt vorbereitet.

Medizinische Akademie Hamburg - Berufsfachschule für Ergotherapie

Über den Beruf des Ergotherapeuten

Verstehen und Handeln

„Tätig sein“ ist ein menschliches Grundbedürfnis. Gezielt eingesetzte Betätigung fördert die Gesundheit und hat therapeutische Wirkung. Verfügen Sie über Einfühlungsvermögen? Möchten Sie Menschen in ihrer Handlungsfähigkeit stärken?

Als zukünftiger Ergotherapeut ist es Ihr Ziel, den Einzelnen in seinen körperlichen, geistigen und sozialen Fähigkeiten zu fördern und ihm Teilhabe in allen Bereichen seines Lebens zu ermöglichen.

Ergotherapeuten arbeiten selbständig. Nach einer differenzierten Befunderhebung folgen Planung und Durchführung der Therapie mit unterschiedlichen Behandlungsverfahren.

Ausbildung

Unsere Berufsfachschule besteht bereits seit 1984 und ist durch den Weltverband der Ergotherapeuten (WFOT) anerkannt. Unser erfahrenes Lehrpersonal bildet Sie nach den Vorgaben der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung und dem Ergotherapeutengesetz aus. Die Ausbildung ist umfassend medizinisch, sozialwissenschaftlich und handlungsorientiert ausgelegt und erfüllt hohe Qualitätsstandards. Wir unterrichten nach aktuellen didaktischen Erkenntnissen mit modernen Medien.

Ausbildungsziel

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken.

Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen. (DVE 08/2007)

Tätigkeitsfelder

Ergotherapeuten werden vielseitig in Kliniken, Praxen, Rehabilitationseinrichtungen, Werkstätten oder auch in Wirtschaft und Lehre eingesetzt.

Steckbrief zur Ausbildung

Berufsbezeichnung:

Staatlich anerkannter Ergotherapeut (w/m)

Abschluss:

Staatliches Examen

Beginn:

Jährlich am 1. Mai

Voraussetzungen:

Berufseignung

  • Handwerkliches Geschick und Kreativität
  • Gute psychische Balance
  • Sicheres, selbstbewusstes und freundliches Auftreten

Schulbildung

  • Mittlerer Schulabschluss oder
  • Allgemeine (oder Fachgebundene) Hochschulreife oder
  • Erster allgemeinbildender Schulabschluss und eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung
  • Optional: Praktikum im therapeutischen / sozialen / pflegerischen Bereich wünschenswert

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und wird in Vollzeitunterricht durchgeführt.
Der Unterricht findet in der Regel montags bis freitags von 08.30 – 15.45 Uhr statt. In Ausnahmefällen auch am Samstag. Während der Praktika beträgt die wöchentliche Arbeitszeit 38,5 Stunden.

Ausbildungskosten

Die Schule stellt 26 finanzierte Ausbildungsplätze zur Verfügung.
Für Lehrmittel, Schutzkleidung, Unterkunft und Verpflegung müssen die Schüler/innen selbst aufkommen.

Inhalt der Ausbildung

Medizinische Grundlagen

  • Grundlagen der Gesundheitslehre und Hygiene
  • Biologie, beschreibende und funktionelle
  • Anatomie, Physiologie
  • Allgemeine Krankheitslehre
  • Spezielle Krankheitslehre (z. B. Orthopädie, Pädiatrie, Neurologie, Psychiatrie)
  • Arzneimittellehre
  • Grundlagen der Arbeitsmedizin
  • Erste Hilfe
  • Prävention und Rehabilitation

Sozialwissenschaftliche Grundlagen

  • Psychologie und Pädagogik
  • Behindertenpädagogik
  • Medizinsoziologie und Gerontologie

Ergotherapeutische Verfahren

  • Handwerkliche und gestalterische Techniken mit verschiedenen Materialien
  • Spiele, Hilfsmittel, Schienen und technische Medien

Grundlagen der Ergotherapie

  • Motorisch-funktionelle Behandlungsverfahren
  • Neurophysiologische Behandlungsverfahren
  • Neuropsychologische Behandlungsverfahren
  • Arbeitstherapeutische Verfahren
  • Adaptierende Verfahren in der Ergotherapie

Praktische Ausbildung

  • Im psychosozialen, motorisch-funktionellen, neurophysiologischen, neuropsychologischen oder arbeitstherapeutischen Bereich
  • Praktika unter Anleitung unserer Fachlehrer in Praxen, Kliniken, Rehabilitationseinrichtungen

Bewerbung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Ergotherapieausbildung an der Medizinischen Akademie Hamburg. Nachfolgend erhalten Sie Informationen zum Bewerbungsverfahren. Sollten Sie noch weitere Fragen haben und Informationen wünschen, können Sie sich auch jederzeit gerne persönlich an uns wenden.

Bewerbungszeitraum:

1. November bis 31. Dezember des Vorjahres

Für Ihre Bewerbung benötigen Sie:

  • Anschreiben
  • Vollständiger Lebenslauf
  • Beglaubigte Kopie des Schulabschlusszeugnisses
  • Polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)
  • Ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung zum Beruf des Ergotherapeuten
  • Zwei aktuelle Passfotos

Auswahlverfahren

Das Bewerbungsverfahren findet jeweils Anfang des Jahres statt.

Sie möchten sich direkt bewerben? Dann schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen doch gleich an die Schule für Ergotherapie in Hamburg.

Wir freuen uns auf Sie!

Anschrift und Auskunft

Wir beraten Sie auch gerne in einem persönlichen Gespräch.
Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf:

MAH Medizinische Akademie Hamburg GmbH
c/o Asklepios Klinik Harburg
Eißendorfer Pferdeweg 52, Haus 5
21075 Hamburg

Sprechen Sie uns an

Berufsfachschule für Ergotherapie

Berufsfachschule für Ergotherapie

Sekretariat

Seite teilen: