Spezialambulanzen Neurologie

In unseren Ambulanzen können wir Patienten mit Epilepsie, Entzündlicher ZNS-Erkrankung, neurologischen Tumoren und Patienten mit entzündlichen Nerven-und mit Muskelerkrankungen behandeln.

Die Sprechstunden zu den einzelnen Ambulanzen finden Sie am Ende der Seite

Epilepsie-Ambulanz

TeamElektrophysiologie
Das Team der Elektrophysiologie und der neurologischen Ambulanz

Die ambulante Behandlung von Menschen mit Epilepsie ist in unserer Klinik im Rahmen der Epilepsieambulanz möglich. Diese wird von einem erfahrenen Oberarzt und von der Chefärztin durchgeführt, die auf diesem Gebiet besondere Erfahrungen aufweist (Zertifikat Epileptologie plus, EEG-Zertifikat). Neben der Diagnostik, Einordnung der Epilepsie und Vorschlägen zur Therapie ist uns auch die sozial-medizinische Versorgung unserer Patienten ein Anliegen. Wenn es um die Frage eines möglichen epilepsiechirurgischen Eingriffs geht, werden diese Patienten dann im Rahmen eines ein- bis zweiwöchigen stationären Aufenthalts im Video-Monitoring untersucht.

Wir bieten eine umfangreiche Beratungsmöglichkeit, sei es bei der Berufswahl, Fahrtauglichkeit, Kinderwunsch oder auch sportlichen Aktivitäten und Reisen an. Hierbei unterstützen - neben den in der Epilepsietherapie erfahrenen Ärzten - auch Sozialarbeiter und Psychologen die Patienten. Durch die Anbindung an die Klinik für Neurologie ist ohne Wechsel der Therapeuten gegebenenfalls eine stationäre Behandlung möglich. Auch Gutachten zur Fahrtauglichkeit können von der Chefärztin erstellt werden.

Die Epilepsie-Ambulanz der Klinik für Neurologie ist anerkannte Epilepsie-Ambulanz der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie e.V.  –Deutsche Sektion der Internationalen Liga gegen Epilepsie.

Hier gelangen Sie zur Urkunde

Weitere Informationen zur Gesellschaft für Epileptologie entnehmen Sie bitte dem folgenden Link:

http://www.dgfe.org/home/

Muskelambulanz

Das Neuromuskuläre Zentrum ist spezialisiert auf die Diagnostik, Therapie und Betreuung von Patienten mit Muskelkrankheiten und Erkrankungen des peripheren Nervensystems. Die Ambulanz ist insbesondere auch für die gegebenenfalls langfristige Betreuung von Patientinnen und Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen gedacht.

Multiple Sklerose-Ambulanz (Entzündliche ZNS-Erkrankungen)

Die Diagnostik, Therapie und Betreuung von Patienten mit Multipler Sklerose (MS) gehört zu den Schwerpunkten der Klinik für Neurologie, Neurologische Intensivmedizin - Zentrum für Hirngefäßerkrankungen im Asklepios Fachklinikum  Brandenburg. Bei der Versorgung von Menschen mit dieser Erkrankung arbeitet die Klinik für Neurologie interdisziplinär mit anderen Fachabteilungen und Kliniken im Land Brandenburg zusammen. Dabei hält sie ständigen Kontakt zur Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG). Als besonderes Betreuungsangebot gehört zur MS-Sprechstunde auch eine „MS-Krankenschwester“, die sich intensiv um eine ganzheitliche Betreuung der Patienten, individuell, ggf. durch Hausbesuche, oder auch in Gesprächskreisen bemüht. Der Oberarzt der MS-Ambulanz führt regelmäßig auch Informations-Veranstaltungen für Erkrankte und ihre Angehörigen durch.

Neuroonkologie-Ambulanz (Tumor)

Die Klinik für Neurologie hat mehr als 15-jährige Erfahrung in der konservativen Behandlung bösartiger Hirntumore (Neuroonkologie). Hierzu zählt die Diagnostik und Behandlung von Gliomen (hirneigenen Tumoren), die in unterschiedlichem Ausmaß bösartig sein können. Als Behandlungsform wird in unserem Haus die Chemotherapie eingesetzt. Wir behandeln außerdem begleitende Erkrankungen (Hirnschwellungen, epileptische Anfälle) und kontrollieren bei nicht behandlungsbedürftigen, bösartigen Hirntumoren regelmäßig den Verlauf, um gegebenenfalls rechtzeitig therapeutisch aktiv werden zu können.

Sprechstunden

Mehr über unsere Sprechstunden erfahren und einen Termin vereinbaren

Sprechen Sie uns an

Seite teilen: