Krankenpflegehilfe

Wir bieten Ihnen eine erstklassige Ausbildung zum/zur KrankenpflegehelferIn an. Erfahren Sie hier mehr über den interessanten und vielfältigen Assistenzberuf.

Das Erwartet Sie: Ein Beruf am Puls der Zeit

Krankenpflegehilfe ist ein pflegerischer Assistenzberuf. In enger Zusammenarbeit mit dreijährig ausgebildeten Pflegefachkräften übernehmen KrankenpflegehelferInnen pflegerische Aufgaben in stationären und ambulanten Einrichtungen des Gesundheitswesens. Die Ausbildung dauert ein Jahr und schließt mit einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung ab.

Starten Sie ihre Ausbildung bei uns: Wann, Wie und Wo?

Die einjährige Ausbildung zum/zur KrankenpflegehelferIn beginnt immer zum 01. August eines jeden Jahres.

Die Ausbildung erfolgt im Blocksystem, wobei die berufstheoretische Ausbildung an der beruflichen Schule und die berufspraktische Ausbildung in wechselnden und vielfältigen Einsatzbereichen, begleitend durch berufserfahrende Fachpraxislehrer und qualifizierten Praxisanleitern sowie Mentoren des Pflegedienstes, erfolgt.

Gute Chancen für die Zukunft

Nach der Ausbildung stehen KrankenpflegehelferInnen zahlreiche Einsatzorte in Krankenhäusern und Kliniken, Facharztpraxen und Gesundheitszentren, Altenwohn- und -pflegeheimen, Wohnheimen für Menschen mit Behinderung, Einrichtungen der Kurzzeitpflege, ambulanten sozialen Diensten offen.

Viele KrankenpflegehelferInnen nutzen ihre Ausbildung, um den Einstieg in die Gesundheitsbranche zu finden, sich für die Ausbildung zum/zur Gesundheits- und KrankenpflegerIn zu qualifizieren und/oder sich im Anschluss weiter fortzubilden.

Bei uns haben Sie die Chance nach der Ausbildung übernommen zu werden.

Sie möchten mehr erfahren?

Mindestvoraussetzungen

Ihre Ausbildung bei uns: Das bringen Sie mit

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, wenn Sie folgende formale Voraussetzungen mitbringen:

  • Gesundheitliche Eignung
  • mindestens den Hauptschulabschluss
  • oder eine höhere abgeschlossene Schulbildung

BewerberInnen mit Migrationshintergrund benötigen den Nachweis des Sprachniveaus B2 sowie eine gültige Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis.

Bei einem im Ausland erworbenen Schulabschluss wird eine Anerkennung durch ein staatliches Schulamt benötigt:

Staatliches Schulamt des Kreises Darmstadt/Dieburg und der Stadt Darmstadt
Groß-Gerauer-Weg 3
64295 Darmstadt

Gern bieten wir Ihnen vorab ein Praktikum im Pflegebereich an. So können Sie sich orientieren und lernen den Pflegealltag aus erster Hand kennen.

Vergütung und Zuwendungen

Das zahlt sich aus!

Sie erhalten in der Ausbildung bei uns eine Vergütung von 675 € brutto monatlich.

Des Weiteren bekommen Sie:

  • eine Urlaubszuwendung in Höhe von 225 € brutto
  • eine Weihnachtszuwendung in Höhe von 225 € brutto
  • wir stellen Ihnen die Lehrbücher
  • Sie erhalten freien W-Lan Zugang in unserem Bildungszentrum

Sie erhalten 27 Tage Erholungsurlaub.

Theorie und Praxis

Entsprechend dieser gesetzlichen Rahmenbedingungen ergeben sich

  • mindestens 700 Stunden theoretischer Unterricht
  • mindestens 900 Stunden Einsatz am Lernort Praxis in den verschiedenen gesetzlich geforderten Einsatzbereichen der Kliniken und darüber hinaus
  • abwechselnde, mehrwöchige Blöcke aus theoretischem Unterricht und praktischen Einsätzen

Die praktische Ausbildung findet in den Asklepios Kliniken Lich statt. Die Auszubildenden werden innerhalb der Kinik in unterschiedlichen Fachbereichen eingesetzt

Die Einsätze erfolgen in den Bereichen:

  • Allgemein und Viszeralchirurgie
  • Unfallchirurgie und Orthopädie
  • Endokrine Chirurgie
  • Innere Medizin
  • Neurologie
  • Geriatrie

Praxisanleitung und -begleitung

Die praktische Ausbildung ist in einem Praxiskonzept verankert. Das Konzept regelt Anzahl, Zeitpunkt, Inhalt und Ablauf der geplanten Praxisanleitungen und -begleitungen.

Praxisanleitung

Wir leiten unsere Auszubildenden regelmäßig durch dafür qualifizierte PraxisanleiterInnen während der praktischen Einsätze in den Kliniken an.

Praxisbegleitung

Wir, das Lehrerteam des Bildungszentrums, begleiten unsere Auszubildenden regelmäßig bei den verschiedensten Bedarfen, Anliegen und Herausforderungen in der Praxis und in der Theorie.

Sie erreichen uns

Mo
7.30 - 16.00 Uhr
Di
7.30 - 16.00 Uhr
Mi
7.30 - 16.00 Uhr
Do
7.30 - 16.00 Uhr
Fr
7.30 - 15.00 Uhr

Seite teilen: