Corona-Hinweise

Patientenbesuche unter Auflagen möglich

corona-abstand und mns
© Asklepios

Patienten der Asklepios Klinik Langen können sich ab Montag, den 08.03. wieder über kurze Besuche am Krankenbett freuen. Unter strengen Hygieneauflagen und mit negativem Corona-Test aus dem klinikeigenen Testzentrum, lassen wir eingeschränkt und nach dem Motto „Umsicht, Vorsicht, Anteilnahme“, wieder Besuche für Patienten auf den Normalpflegestationen zu.

 

 

Wichtig: Auf der Intensivstation und im Isolationsbereich gilt das strikte Besuchsverbot weiterhin.

 

Wer seine Lieben in der Asklepios Klinik Langen besuchen möchte, muss folgendes beachten:

Terminvergabe unter Tel. Nr.: 06103 / 912 - 0

Besuchstermine werden ausschließlich bei telefonischer Voranmeldung vergeben. Diese Voranmeldung ist notwendig, um die Anzahl der Besucher zu limitieren, so dass auch während des Besuchs die Abstandsregelungen eingehalten werden können.

Corona Antigentest in der Klinik

Bevor die Besucher in den Patientenbereich Eintritt erhalten, wird im klinikeigenen Testzentrum ein Corona-Antigen-Test vorgenommen. Externe Testergebnisse werden nicht anerkannt, um keinen Zeit- und Kontaktkorridor zwischen Test und Klinikbesuch zu riskieren und die Qualität der Testdurchführung sicherstellen zu können.

Erst bei Vorliegen eines negativen Testergebnisses können die Besucher, mit der entsprechenden Bescheinigung, die Stationen betreten.

Einhaltung der AHA – Regelungen

Die Einhaltung der AHA – Regelungen inkl. des Tragens einer FFP 2 Maske ist dabei Voraussetzung. Diese Regelungen gelten für die sogenannten „Normalpflegestationen“.

Die Begleitung eines Patienten zu einem Untersuchungstermin oder Arztgespräch ist leider ist nicht mehr möglich.

Unsere Servicekräfte begleiten die Patienten sehr gerne zu Ihrem Termin.

Ausnahmen sind:

  • Werdende und frischgebackenen Mütter
    Während der Geburt, darf eine, von der werdenden Mutter benannte Person im Kreißsaal anwesend sein und danach Mutter und Kind 1x pro Tag auf der Geburtenstation besuchen.
     
  • Schwerstkranke bzw. palliative Patienten dürfen in Absprache mit dem behandelnden Ober- oder Chefarzt Besuche erhalten.
     
  • Nur in begründeten Ausnahmefällen ist die Begleitung eines Patienten zu einem Untersuchungstermin oder Arztgesprächh durch einen Angehörigen oder eine Vertrauensperson möglich. 

 

 

 

Seite teilen: