Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren
Bild: Mehrsprachige Grafik zum Besuchsverbot in den Asklepios Kliniken

Siegel MRE-Netzwerk Rhein Main

Unser Engagement

Patientensicherheit durch Hygiene
© T. Röhricht

Die Asklepios Klinik Langen hat für erfolgreiches Engagement im Sektor Hygienemanagement das Gütesiegel des MRE-Netzwerkes Rhein Main (MRE = Multiresistente Erreger) erhalten. Dies erfolgte zuletzt im Jahr 2015. Ziel ist, gemeinsam in einem Netzwerk Maßnahmen umzusetzen, welche die Infektion /Besiedelung mit Keimen innerhalb eines Krankenhauses vermeiden. Zu diesen Maßnahmen gehören:

  1. Screening (Testen) und Surveillance (Beobachtung/Aufzeichnung) von Multiresistenten Erregen (z.B. MRSA) nach Vorgaben des Robert Bosch Instituts (RKI)
  2. Umsetzung der Hygieneanforderungen nach RKI
  3. Information für Betroffene, Angehörige und weiterbehandelnden Ärzte/Einrichtungen mittels Informationsbroschüren und Überleitungsbogen
  4. Kontinuierliche Erhebung und Dokumentation von Resistenzdaten, sodass die Antibiotikastrategie angepasst werden kann.

Mit der Beteiligung an der deutschlandweiten "Aktion Saubere Hände  ASH", welche zur Vermeidung von nosokomialen Infektionen (im Krankenhaus erworbenen Infektionen) beiträgt, fördert das Team unserer Krankenhaushygiene die Sensibilisierung zur Thematik bei Patienten, Belegschaft und Angehörigen.

Seite teilen: