Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Entzündungen im Unterbauch

Wir helfen Ihnen bei

gyn-blutungsstoerungen
  • unklaren Unterbauchschmerzen
  • Entzündungen der Eierstöcke
  • Abszessen im Unterbauch
  • Harnwegsentzündungen

Plötzlich auftretende starke Unterleibsschmerzen und ein druckempfindlicher Unterbauch einhergehend mit Fieber und Übelkeit oder Veränderungen beim Wasserlassen und Stuhlgang können auf Abszesse im Unterbauch, Endzündungen der Eierstöcke oder des Harnwegs hinweisen.

 

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Die optimale Versorgung und Beratung unserer Patienten liegt uns am Herzen. Daher nehmen wir uns viel Zeit für eine ausführliche Anamneseerhebung inkl. der körperlichen Untersuchung und Ultraschall der betroffenen Organe. Sind weitere Untersuchungsmethoden angezeigt, stimmen wir diese eng mit Ihnen ab. Hierzu können Untersuchungen (Abstriche) zum Nachweis von Krankheitserreger wie Chlamydien, Gonokokken oder Pilzen gehören. Erst durch die hier gewonnenen Ergebnisse können wir für Sie eine individuelle medikamentöse Therapie erstellen.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Bild:stationsstützpunkt-langen

Nach Abschluss der Diagnostik besprechen wir ausführlich die  Befundergebnisse mit Ihnen und stellen Ihnen alle Behandlungsalternativen vor. Insbesondere bei Entzündungen der Eierstöcke und schweren Harnwegsentzündungen ist oftmals eine stationäre Aufnahme und Behandlung angezeigt.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Nachsorge und Weiterbehandlung

Patienten mit Klinikgepäck

Ihr behandelnder Arzt informiert Sie  bei Entlassung noch einmal ausführlich über die durchgeführte Behandlung und darüber welche weiteren Therapien ggf. angezeigt sind. Gleichzeitig erhalten Sie einen Arztbrief mit allen behandlungsrelevanten Informationen. In der Regel kann die Nachsorge dann wohnortnah durch Ihren niedergelassenen Gynäkologen erfolgen.

Seite teilen: