Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Schmerztherapie

Die Ausschaltung von Schmerzen, vor-, während- und nach einem operativen Eingriff ist zentraler Bestandteil der perioperativen Therapie. Denn obwohl die Wahrnehmung von Schmerzen eine wichtige Funktion des Körpers ist, um ihn vor möglichen Schäden zu schützen, beeinträchtigen starke Schmerzen den Allgemeinzustand und behindern den Heilungsprozess.

Wir sind für Sie da

op-pflege-pain-nurses
das Team der Pain-Nurses

Unsere Abteilung setzt ein multimodales Schmerzkonzept um, in dem alle Ärzt/innen und Pflegekräfte geschult sind. Ziel ist es hierbei, allen unseren Patient/innen ein schmerzfreies Erwachen aus der Narkose sowie eine schmerzfreie Zeit in den Tagen nach der Operation zu verschaffen. Auf diese Weise können wir eine schnelle – für die Genesung äußerst wichtige – postoperative Mobilisierung durchführen und unsere Patient/innen sind in der Lage, ihrem gewohnten Tagesablauf schnellstmöglich nachzugehen.

Wann immer möglich, nutzen wir für die Operationen verschiedene Regionalanästhesieverfahren, die wir idealerweise mit Kathetertechniken erweitern können, um in den Tagen nach der Operation eine optimale Schmerzausschaltung zu gewährleisten. Auf der Basis regelmäßiger Schmerzmessungen passen wir die Schmerzmedikation an den persönlichen Bedarf eines jeden Patienten an. Je nach operativem Eingriff und individuellem Schmerzempfinden gibt es darüber hinaus die Möglichkeit einer rein patientengesteuerten Schmerztherapie mittels einer kleinen Pumpe. Diese ist leicht verständlich zu bedienen, und ermöglicht den Patienten eine selbsttätige, kontrollierte und sofortige Gabe von Schmerzmitteln auf Knopfdruck. Darüber hinaus betreuen wir unsere Patient/innen nach erfolgter Operation durch zusätzliche „Schmerzvisiten", die unsere speziell dafür ausgebildeten „Pain-Nurses" unter fachärztlicher Aufsicht durchführen. Während dieser täglichen Visiten können unsere Patienten ihre Probleme direkt ansprechen und wir haben die Möglichkeit, die jeweilige Schmerztherapie weiter auf die individuellen Bedürfnisse anpassen zu können.

Um eine kontinuierliche und gezielte Optimierung unserer gesamten Schmerztherapie gewährleisten zu können, führen wir regelmäßig eine standardisierte Qualitätskontrolle (QUIPS) durch, die einen direkten Vergleich mit anderen Kliniken ermöglicht.

Seite teilen: