Intensivmedizin

Wir sind für Sie da

intensivpatient1

Auf der Intensivstation kümmern sich 9 Ärztinnen und Ärzte sowie 35 Pflegekräfte im Schichtdienst um Ihr Wohl. Dadurch, dass unsere Ärzt/innen sowohl im OP, als auch auf der Intensivstation im Rotationsverfahren tätig sind, ist ihnen stets die Problematik der jeweiligen Patient/innen vertraut und bewusst. Die 14 zur Abteilung gehörenden Intensivbetten sind mit modernsten Beatmungsgeräten ausgestattet. Unsere Intensivstation führt sowohl nichtkontinuierliche, als auch kontinuierliche Nierenersatzverfahren (Dialyse) mit Hilfe einer eigenen, auf der Station lokalisierten Einheit und 5 Dialysegeräten durch. Darüber hinaus erfolgt die Aufrechterhaltung einer funktionierenden Herz-/Lungentätigkeit bei entsprechend vorerkrankten Patient/innen mit Hilfe einer sog. Herz-/Lungenmaschine (extrakorporale Membranoxygenierung), die auf der Station ca. 30 x pro Jahr durchgeführt wird. Des Weiteren werden bei entsprechender Indikation Leberersatzverfahren sowie Reinigung und Rücktransfusion von Blutplasma (Plasmaseparation) durchgeführt.

 

Als Teil der Qualitätssicherung nehmen wir am „Peer Review"-Verfahren für Intensivstationen in Hessen teil. Bei diesem Verfahren werden Intensivstationen von einem Team aus Ärztinnen, Ärzten und Pflegekräften einer anderen Intensivstation besucht. Im Rahmen dieses Besuches erfolgt eine komplette Statusaufnahme der drei Qualitätskriterien Struktur, Behandlungsprozesse und Ergebnisse unserer intensivmedizinischen Behandlung. Als wesentliches Ergebnis dieses Verfahrens, welches alle 3 Jahre einmal durchgeführt wird, erhält die besuchte Intensivstation Hinweise zu möglichen Verbesserungspotentialen der drei oben angeführten Qualitätskriterien.

Seite teilen: