Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Anästhesiologie

Wir sind für Sie da

intubation

Die Abteilung für Anästhesie und Perioperative Medizin führt pro Jahr 7.000 Anästhesien in den operativen und interventionellen Abteilungen der Asklepios Klinik Langen durch. Zusätzlich versorgen wir das Herzkatheterlabor, den Schockraum sowie das Computertomogramm und die Endoskopie mit anästhesiologischen Leistungen. Alle unsere Narkosearbeitsplätze befinden sich technisch auf dem modernsten Stand. Die Ärzte und Pflegeteams der Abteilung betreuen die 6 Monitorplätze inkl. eines Notfallbeatmungsplatzes im Aufwachraum. Es kommen alle modernen Anästhesieverfahren einschl. der rückenmarksnahen Leitungsverfahren (Spinalanästhesie, Periduralanästhesie) sowie Ultraschall-gestützte Nerven- und Leitungsblockaden im Bereich des Armes und des Beines zum Einsatz.

Durch blutsparende Maßnahmen sind wir in der Lage die Gaben von Fremdblut auf ein absolut notwendiges Maß zu beschränken. Hierzu gehören die:

 

  • Gabe von Substanzen zur Stimulation von roten Blutkörperchen
  • Intraoperative Gewinnung von Wundblut inkl. Aufbereitung
  • Postoperative Aufbereitung von Blut aus Wunddrainagen.

Seite teilen: