• |
  • |
  • English
  • |
  • Suche
  • |
  • Kontakt
  • |
  • Inhalt
  • |

Kontakt

Asklepios Kliniken
Konzernbereich
Unternehmens- kommunikation
& Marketing

Rudi Schmidt
Leiter Unternehmens-
kommunikation & Marketing, Unternehmenssprecher

 

Rübenkamp 226
22307 Hamburg

 

Tel.: (0 40) 18 18-82 66 30
Fax: (0 40) 18 18-82 66 39
rudi.schmidt@asklepios.com

24 - Stunden Rufbereitschaft für Medienvertreter

 

(Wochenende/Feiertage/
außerhalb Bürozeiten/nachts)

 

Tel.: (0 40) 18 18-82 88 88

Facebook & Twitter

Verfolgen Sie unsere aktuellen Meldungen auch auf Facebook und Twitter.

 

 www.facebook.com/ asklepioskliniken

www.twitter.com/asklepiosgruppe

Presse

Medizin, Innovation und Qualität - das sind die Themen bei den Asklepios Kliniken. Mit unserem Online-Angebot möchten wir Ihnen die Recherche erleichtern.

Unsere 24-Stunden-Rufbereitschaft ist für Journalisten auch an Wochenenden und Feiertagen sowie außerhalb der Bürozeiten telefonisch zu erreichen: (0 40) 18 18-82 88 88.

 

Pressemitteilungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen über unser Unternehmen und über unsere Einrichtungen. Mit Hilfe unserer Suchfunktion finden Sie außerdem ältere Mitteilungen.

Ansprechpartner für die Presse

Unser Team des Bereichs Unternehmenskommunikation & Marketing beantwortet gerne Ihre Fragen und hilft Ihnen rund um die Uhr an jedem Tag weiter.

Selbstverpflichtung der Hamburger Krankenhäuser für den Umgang mit der Presse

Aus gegebenem Anlass weisen die Hamburger Krankenhäuser darauf hin, dass sie auf eine klare Trennung von redaktionellen Beiträgen und Anzeigen Wert legen. Es darf nicht der Anschein erweckt werden, dass es sich bei werbenden Beiträgen um redaktionelle Texte handelt.

Sollten Anzeigen nicht als solche kenntlich gemacht werden, sehen die Krankenhäuser darin einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht und den Pressekodex. Die Hamburger Krankenhäuser verlangen deshalb, dass Anzeigen, die sie in Medien schalten, deutlich als solche gekennzeichnet werden.

....

Asklepios Kliniken in Hamburg: Fakten zur Privatisierung

Das Booklet präsentiert in sieben Kapiteln eine Zusammenfassung der Privatisierung des Landesbetriebs Krankenhäuser (LBK) sowie die Investitionen in die Hamburger Asklepios Kliniken seit 2005.