Interventionelle Neuroradiologie

Akute Verschlüsse der Hirnschlagadern (Schlaganfall) und andere akute oder chronische krankhafte Veränderungen der Blutgefäße von Gehirn oder Rückenmark, sogenannte neurovaskuläre Erkrankungen, stellen einen besonderen Behandlungsschwerpunkt der Asklepios Kliniken Schildautal dar. Unsere Abteilung ist hier zuerst im Rahmen der Diagnostik, aber auch der anschließenden Therapie maßgeblich beteiligt:

  1. Für die diagnostischen Schnittbilduntersuchungen stehen modernste High-End-Geräte (Computertomographie und Magnetresonanz­tomographie) zur Verfügung. Darüber hinaus kann auch eine invasive Untersuchungstechnik erforderlich werden, die Digitale Subtraktionsangiographie (DSA).
  2. Durch unsere Spezialisten wird die Behandlung dieser neurovaskulären Erkrankungen mittels neuroradiologisch-interventioneller Kathetertechniken durchgeführt – umgangssprachlich auch als „Schlüsselloch-Operation“ oder „minimalinvasiver Eingriff“ bezeichnet. Üblicherweise werden hierbei über einen Zugang in der Leistenarterie kleinste Kunststoffschläuche (Mikrokatheter) in die Adern des Gehirns geführt, um dort spezielle Eingriffe vorzunehmen: Beispiele für Einsatzmöglichkeiten wären eine Engstelle (Stenose), ein Aneurysma / Hirnaneurysma, eine Fistel (dAVF) oder ein Kurzschluss zwischen Arterie und Vene (arteriovenöse Malformation / AVM) sowie eine Tumoraustrocknung (Embolisation) zur Erleichterung einer nachfolgenden  chirurgischen Entfernung.
    Für diese Eingriffe ist in den meisten Fällen ebenso wie bei einer offenen Gehirnoperation eine Intubationsnarkose notwendig. Lediglich bei Operationen an den Schlagadern außerhalb des Gehirnschädels, wie zum Beispiel bei einer Einengung der Halsschlagader (Stent / „Karotisstent“), bleiben unsere Patientinnen und Patienten wach.

Die Vorbehandlung und Nachbetreuung erfolgt sorgfältig in enger Zusammenarbeit mit den Abteilungen für Neurologie, Neurochirurgie und Gefäßchirurgie. Zusammen mit den Experten dieser Fachabteilungen wird gemeinsam ein individuelles Behandlungskonzept erstellt, welches auf die jeweiligen Anforderungen der Patientin bzw. des Patienten zugeschnitten ist, wobei insbesondere aktuelle Forschungsergebnisse berücksichtigt werden.

Unser Team verfügt über langjährige Erfahrung, denn seit 2005 werden in unserer Abteilung bereits derartige Kathetereingriffe durchgeführt.

Seite teilen: