Experten informieren rund um die Geburt und das Thema Patientensicherheit

Der 17. September ist der traditionell von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem „Aktionsbündnis Patientensicherheit“ ins Leben gerufene „Welttag der Patientensicherheit“. Es gibt Aktivitäten zahlreicher Akteure aus allen Bereichen des Gesundheitswesens. Auch die Asklepios Harzklinik Goslar und die Asklepios Klinik Schildautal in Seesen beteiligen sich wie viele andere Kliniken an der umfangreichen bundesweiten Kampagne. Die Asklepios Harzklinik Goslar lädt im Raum der Alten Apotheke (Kösliner Straße 10b, beim Parkplatz auf dem Klinikgelände) zwischen 14 und 17 Uhr zu einer Veranstaltung ein:

Expert:innen aus dem Kreißsaal und Pflegekräfte informieren über ihre Arbeit, erläutern Wissenswertes rund um die Themen: Geburt, Mutterpass, Familienzimmer, Vorsorge, Angebote für werdende Mütter.

Im Kreißsaalvideo kann man sich bei einer virtuellen Führung über die Räumlichkeiten und weitere Details informieren, Hebammen und Pflegefachkräfte erklären die Angebote

Bild: Kreißsaal, innen
Sicher vom ersten Atemzug an“, das ist das Schwerpunktthema des diesjährigen Welttag der Patientensicherheit, auch bei der Veranstaltung in der Asklepios Harzklinik Goslar, wo Angebote rund um das Thema Geburt vorgestellt werden (Foto: Stefan Sobotta für Asklepios)

- Im Kreißsaalvideo kann man sich bei einer virtuellen Führung über die Räumlichkeiten und weitere Details informieren, Hebammen und Pflegefachkräfte erklären die Angebote und stehen für alle Fragen zur Verfügung.
 

- Auch die Patientensicherheit mit Maßnahmen wie Checkliste vor der OP, „Patientenarmband“ sind Thema.
 

-  „Selbstcheck“ für effektive Händehygiene, beim Thema „Hygiene“ sind alle gefordert: Interessierte können beispielsweise in einem Schnellverfahren mit der „Schwarzlicht-Box“ sofort überprüfen, ob ihre vor Ort durchgeführte Händedesinfektion wirklich erfolgreich und wirksam war.

Es gelten für die Veranstaltung in Goslar die üblichen Corona-Hygiene-Schutzmaßnahmen. Teilnehmen dürfen, mit entsprechenden Nachweisen: vollständig Geimpfte, Genesene und alle mit einem negativen Antigen-Test, nicht älter als 24 Stunden.

Auch Mitarbeiter:innen der Asklepios Klinik Schildautal in Seesen, Karl-Herold-Straße 1, werden an diesem Tag in der Zeit von 13 bis 15 Uhr einen Informationsstand vor dem Haupteingang für Bürger:innen, Patient:innen und Mitarbeiter:innen anbieten, um für das wichtige Thema Patientensicherheit zu sensibilisieren.

„Seit Jahrzehnten engagieren wir uns in allen Belangen rund um das Thema ‚Patientensicherheit‘ für das Wohl unserer Patientinnen und Patienten“, sagt Prof. Dr. med. Jörn Heine, Ärztlicher Direktor der Asklepios Harzkliniken. „Bei aller notwendigen Aufmerksamkeit, die immer noch auf dem Thema Corona liegt, lassen wir die Herausforderungen des Klinikbetriebs nie außer Acht, Patientensicherheit hat für uns höchste Priorität.“

Notaufnahme- so funktioniert sie

©Asklepios

Imagefilm Asklepios

Default Youtube Poster

Seite teilen: