Persönlichkeits- und Verhaltensstörung

Persönlichkeitsstörungen gehören zu den häufigsten psychischen Störungen. Die bekanntesten Persönlichkeitsstörungen sind Borderline, die antisoziale, narzisstische, schizotypische, selbstunsichere, abhängige und zwanghafte Persönlichkeitsstörung. Betroffene haben in erster Linie Probleme mit der eigenen Identität und zwischenmenschlichen Beziehungen.

Der erste Schritt: Die richtige Diagnostik

Bild: pixabay

Da es zahlreiche unterschiedliche Persönlichkeitsstörungen gibt, ist es nicht immer ganz einfach, sie voneinander abzugrenzen. Die Diagnose erfordert deshalb ein höchstes Maß an Sorgfalt. Therapeutische Gespräche und Testverfahren unterstützen die richtige Diagnose.

Ganz auf Sie abgestimmt: Unser Behandlungsangebot

Als die effektivste Therapie zur Behandlung von Persönlichkeitsstörungen gelten derzeit psychotherapeutische Verfahren. Sowohl Einzel- als auch Gruppenpsychotherapien sind für viele Formen der Persönlichkeitsstörungen wirksam. Soziotherapeutische und verhaltenstherapeutische Angebote stehen im Vordergrund. In unserer Klinik begleiten wir Sie in der Phase der Stabilisierung.

Der Therapieansatz beinhaltet selbstverständlich auch die Behandlung der begleitenden Erkrankung.

Weiterhin gut versorgt: Ihre Weiterbehandlung / Nachsorge

Persönlichkeitsstörungen bedürfen oft einer längerfristig angelegten Behandlung. Diese sollte eine Psychotherapie beinhalten. Eine weitere Betreuung in der PIA ist möglich.

Seite teilen: