Liebe Patienten, Angehörige & Besucher,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion rufen Sie bitte vorab den Ärztlichen Bereitschaftsdienst an: ► Wählen Sie 116 117
     
  • In medizinischen Notfällen (Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) begeben Sie sich bitte weiterhin unmittelbar in Behandlung! Ein mögliches Corona-Infektionsrisiko wird in unserer Klinik mit allen Mitteln reduziert.
    ► Wählen Sie den Notruf 112
     
  • Besuchsverbot aus Sicherheitsgründen: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern können wir Besuchern leider derzeit nicht erlauben, unsere Klinik zu betreten.
  • Maskenpflicht für Ihre Sicherheit und zum Schutz unserer Patienten: Bitte tragen Sie ab Betreten unserer Kliniken einen Mund- und Nasen-Schutz. Die Maskenpflicht gilt auch für unsere mobilen Patienten sowie während der Patientenversorgung – sofern es der Gesundheitszustand zulässt.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Asklepios-Team

Mehr erfahren

Behandlung von Tumorerkrankungen

Für die Betroffenen und ihr Umfeld ist die Diagnose einer Tumorerkrankung häufig ein Schock. Der medizinischen Forschung ist es allerdings zu verdanken, dass viele Tumorerkrankungen – gerade wenn sie in einem Anfangsstadium entdeckt werden – heilbar sind.

Bild: Untersuchung von Röntgenbildern

Sollten wir bei Ihnen eine Tumorerkrankung feststellen, nehmen wir Untersuchungen vor, die zur Festlegung der weiteren Vorgehensweise erforderlich sind. Dazu gehören beispielsweise die Computertomografie (CT: computergestützte Röntgenuntersuchung) oder die Entnahme und Untersuchung von Gewebeproben. Im Verlauf der Behandlung wird der Patient einem entsprechenden Spezialisten und/oder in unserer Tumorkonferenz vorgestellt.

Dort werden Tumorpatienten in einem interdisziplinären Team besprochen. Wir arbeiten fachübergreifend mit allen Spezialisten aus den Asklepios Kliniken Nordhessen zusammen, um Ihnen die bestmögliche Behandlungsstrategie anbieten zu können.

Seite teilen: