Mammografie

Die Mammografie wird zum einen zur Abklärung von Tastbefunden oder Beschwerden in der Brust eingesetzt, zum anderen im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung des Brustkrebses (Mammakarzinom). Mit der Vorsorgeuntersuchung soll ein Karzinom in einem möglichst frühen Stadium erfasst werden, noch bevor es tastbar ist. Dadurch wird die Chance einer heilenden Therapie deutlich erhöht.

Die Mammografie wird zum einen zur Abklärung von Tastbefunden oder Beschwerden in der Brust eingesetzt, zum anderen im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung des Brustkrebses (Mammakarzinom). Mit der Vorsorgeuntersuchung soll ein Karzinom in einem möglichst frühen Stadium erfasst werden, noch bevor es tastbar ist. Dadurch wird die Chance einer heilenden Therapie deutlich erhöht.

Die Mammografie dient insbesondere zur Erkennung von bösartigen Brustdrüsenerkrankungen. Häufig wird sie durch eine sonografische Untersuchung (Ultraschall) ergänzt.

Unser Gerät verfügt über modernste Technik, wir fertigen für unsere Patienten Bilder mit geringer Strahlendosis an.

Die Mammografie-Bilder stehen bereits 10 Sekunden nach Aufnahme zur Verfügung. Die Bildaufnahme, -darstellung und -analyse geschieht ausschließlich digital.

Seit 2009 ist unser Brustzentrum nach OnkoZert® zertifiziert.

Wir arbeiten eng mit den gynäkologischen Kollegen unseres Hauses im Bereich der Lokalisationsdiagnostik von Brustdrüsentumoren, der Tumorbehandlung und der Tumornachsorge zusammen. Durch diese Kooperation ist es uns auch möglich, Patienten mit frisch diagnostizierten Brustdrüsenerkrankungen ohne zeitliche Verzögerung einer weiterführenden Diagnostik und Behandlung zuzuführen.

Seite teilen: