Digitales konventionelles Röntgen

Mit dieser Technik untersuchen wir unter anderem Lungen, um Entzündungen und andere krankhafte Veränderungen festzustellen. Einer unserer Schwerpunkte ist zudem die Knochen- und Skelettuntersuchung, beispielsweise zum Ausschluss von Knochenbrüchen und zur Kontrolle der Bruchheilung.

Wir setzen ein hochmodernes Aufnahmegerät ein, die Bildaufnahme geschieht durch einen Festkörperkristall, der innerhalb kürzester Zeit das Bild als elektronische Aufnahme in einem Computersystem zur Verfügung stellt. Das Verfahren ähnelt somit dem Ersatz des fotografischen Films im Fotoapparat durch das Empfangssystem in einer digitalen Kamera.

Diese Technik ist äußerst schnell, das Bild steht innerhalb von 3 Sekunden zur Verfügung. Das Verfahren ist durch die hohe Empfindlichkeit des Systems sehr strahlensparend und erlaubt weitergehende Bildnachbearbeitungen zur Korrektur beziehungsweise zur Bewertung.

Seite teilen: